Effretikon: Fussgänger von Auto angefahren und schwer verletzt


News Redaktion
Schweiz / 22.10.21 19:26

Ein 77-jähriger Fussgänger ist am Freitagnachmittag in Effretikon auf einem Fussgängerstreifen von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Er musste mit der Ambulanz ins Spital gefahren werden.

Der Unfallwagen am Fussgängerstreifen, an dem die Kollision mit dem 77-jährigen Passanten geschah. (FOTO: Kantonspolizei Zürich)
Der Unfallwagen am Fussgängerstreifen, an dem die Kollision mit dem 77-jährigen Passanten geschah. (FOTO: Kantonspolizei Zürich)

Der Unfall ereignete sich kurz nach 14 Uhr auf der Gestenrietstrasse Richtung Nürensdorf, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Am Steuer des Autos, das heftig mit dem Fussgänger kollidierte, sass ein 50-jähriger Mann. Der Unfallbereich blieb während zwei Stunden beidseitig für den Verkehr gesperrt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Lira-Absturz schürt in Türkei Nachfrage nach iPhones
Wirtschaft

Lira-Absturz schürt in Türkei Nachfrage nach iPhones

Durch den Absturz der Lira sind iPhones und andere Elektronikartikel bei den Türken zur Zeit heiss begehrt. So heiss, dass Apple den Verkauf einiger Produkte über seine türkische Website zeitweise gestoppt hat.

Stadler liefert 44 Triebzüge für Tochter der Deutschen Bahn
Wirtschaft

Stadler liefert 44 Triebzüge für Tochter der Deutschen Bahn

Der Ostschweizer Zugbauer Stadler Rail hat einen Grossauftrag für 44 Triebzüge des Typs Flirt Akku von der Deutschen Bahn an Land gezogen. Die Züge sollen bei der Tochter DB Regio ab Ende 2025 sukzessive den Betrieb aufnehmen.

CAVALLUNA – CELEBRATION!
Events

CAVALLUNA – CELEBRATION!

Europas beliebteste Familien-Unterhaltungsshow mit Pferden ist zurück! Erlebe atemberaubende Reitkunst und magische Showeffekte.

Pro Natura siegt vor Bundesgericht im Streit um Krienser Bienenhaus
Regional

Pro Natura siegt vor Bundesgericht im Streit um Krienser Bienenhaus

Das Luzerner Kantonsgericht muss sich erneut mit einem Bienenhaus im Hochmoor bei der Krienseregg befassen. Es hatte die Forderung von Pro Natura nach einem Rückbau des zwischenzeitlich als Wochenendhaus genutzten Gebäudes abgelehnt. Das Bundesgericht hat den Entscheid nun aufgehoben.