Gemeindepräsident von Lauterbrunnen BE tödlich verletzt


News Redaktion
Schweiz / 18.08.22 14:24

Am Mittwochabend ist der Gemeindepräsident von Lauterbrunnen BE tödlich verletzt worden. Einige Stunden später nahm die Polizei die Ehefrau als mutmassliche Täterin fest.

Der Gemeindepräsident von Lauterbrunnen, Martin Stäger, ist am Mittwochabend tödlich verletzt worden. (Symbolbild) (FOTO: Keystone/PETER KLAUNZER)
Der Gemeindepräsident von Lauterbrunnen, Martin Stäger, ist am Mittwochabend tödlich verletzt worden. (Symbolbild) (FOTO: Keystone/PETER KLAUNZER)

Die stellvertretende Gemeindeschreiberin von Lauterbrunnen bestätigte am Donnerstagabend gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA einen Bericht von bernerzeitung.ch, wonach es sich beim Opfer um den 69-jährigen Gemeindepräsidenten Martin Stäger handelte. Die Geschäfte und die Leitung der Gemeinde übernimmt Vizepräsident Karl Näpflin, wie es bei der Gemeinde hiess.

Die Polizei wurde am Mittwochabend kurz vor 20.20 Uhr über den Vorfall alarmiert. In einem Haus im Gässli fanden die Einsatzkräfte den schwer verletzten Mann. Sie konnten nur noch seinen Tod feststellen, wie die Regionale Staatsanwaltschaft und die Berner Kantonspolizei am Donnerstag mitteilten.

Die Polizei nahm sofort die Fahndung nach der Täterschaft auf. Einige Stunden später nahm sie im Raum Lauterbrunnen die Ehefrau fest. Die 58-jährige Deutsche wurde für weitere Abklärungen auf die Polizeiwache gebracht.

Sie befindet sich in Haft. Die Frau wird verdächtigt, ihrem Mann die tödlichen Verletzungen zugefügt zu haben. Unter Leitung der Staatsanwaltschaft sind umfangreiche Ermittlungen zu den Umständen der Tat im Gang.

Während des Polizeieinsatzes standen ein Ambulanzteam sowie zahlreiche Mitarbeitende der Kantonspolizei Bern, darunter mehrere Spezialistinnen und Spezialisten der Kriminaltechnik und des Instituts für Rechtsmedizin der Universität Bern im Einsatz.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Hält das Spitzenduo YB und Servette den Gleichschritt?
Sport

Hält das Spitzenduo YB und Servette den Gleichschritt?

Am Sonntag geht die 9. Runde der Super League mit Partien in Sion, Lugano und Luzern zu Ende.

Podestplatz für Daniel Hubmann über die Mitteldistanz
Sport

Podestplatz für Daniel Hubmann über die Mitteldistanz

Daniel Hubmann sorgt beim Weltcup-Final in Davos über die Mitteldistanz für das beste Schweizer Ergebnis. Der Routinier wird Dritter.

Wahlen in Bosnien: Nationalisten bleiben trotz Verlusten bestimmend
International

Wahlen in Bosnien: Nationalisten bleiben trotz Verlusten bestimmend

Bei den Wahlen in Bosnien-Herzegowina haben die Nationalisten Verluste erlitten, bleiben aber im komplizierten Macht- und Verwaltungsgefüge des kleinen Balkanlandes bestimmende Kraft. Im Kampf um das dreiköpfige Staatspräsidium fuhren am Sonntag zwei von drei nationalistischen Kandidaten eine Niederlage ein, wie die Wahlkommission am Montag in Sarajevo nach Auszählung von 85 Prozent der Stimmen mitteilte.

Inter verliert, Milan jubelt spät
Sport

Inter verliert, Milan jubelt spät

José Mourinho spediert seinen Ex-Klub Inter Mailand mit der AS Roma weiter in die Bredouille.