Ehemalige Gesellschaft des Circus Royal: Konkurs abgeschlossen


Roman Spirig
Regional / 07.11.18 16:49

Bei der ehemaligen Betreibergesellschaft des Circus Royal ist das Konkursverfahren mangels Aktiven eingestellt worden. Die Strafuntersuchung wird unabhängig davon weitergeführt.

Ehemalige Gesellschaft des Circus Royal: Konkurs abgeschlossen  (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)
Ehemalige Gesellschaft des Circus Royal: Konkurs abgeschlossen (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)

Mitte Juli machten Meldungen die Runde, der Circus Royal sei möglicherweise Pleite. Zirkusdirektor Oliver Skreinig erklärte dann aber an einer kurzfristig einberufenen Medienorientierung, nur die ehemalige Betreibergesellschaft, die Circus Royal Betriebs GmbH, befinde sich in Liquidation.

Im Juni sei eine neue Gesellschaft gegründet worden, die Circus Royal GmbH, die den Zirkusbetrieb weiterführe, sagte der Zirkusdirektor. Später wurde bekannt, dass die Thurgauer Staatsanwaltschaft wegen des Konkurses eine Strafuntersuchung eröffnet hat.

Inzwischen wurde das Konkursverfahren gegen die Circus Royal Betriebs GmbH mangels Aktiven eingestellt, wie Martin Wenk, Leiter des Thurgauer Konkursamts, gegenüber Keystone-SDA erklärte.

Damit ist der Fall allerdings noch nicht abgeschlossen. Die Strafuntersuchung, bei der unter anderem überprüft wird, ob die Verschiebung des Zirkusbetriebs in die neue Gesellschaft rechtens war, wird weitergeführt. Diese laufe unabhängig vom Konkursverfahren, sagte Marco Breu, Sprecher der Thurgauer Staatsanwaltschaft.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Wendy Holdener verpasst Podest um sechs Hundertstel
Regional

Wendy Holdener verpasst Podest um sechs Hundertstel

Wendy Holdener verpasst in Levi in Finnland im ersten Weltcup-Slalom des Winters als Fünfte das Podest um sechs Hundertstel. Mikaela Shiffrin unterstreicht mit ihrem Sieg ihre Sonderklasse.

Roger Federer im Halbfinal gescheitert
Sport

Roger Federer im Halbfinal gescheitert

Roger Federer (ATP 3) ist im Halbfinal der ATP Finals in London gescheitert. Der 37-jährige Baselbieter unterlag dem Deutschen Alexander Zverev (ATP 5) 5:7, 6:7 (5:7).

Fragen um den FIFA-Präsidenten - Plante Infantino grossen Rechte-Verkauf?
Sport

Fragen um den FIFA-Präsidenten - Plante Infantino grossen Rechte-Verkauf?

FIFA-Präsident Gianni Infantino bleibt in den Schlagzeilen. Wie deutsche Medien berichten, soll die von ihm anvisierte 25-Milliarden-Offerte für die Einführung einer neuen Klub-WM und einer globalen Nations League auch den Verkauf von zahlreichen Rechten beinhalten.

Schweizer Quartett qualifiziert
Sport

Schweizer Quartett qualifiziert

Das Quartett der Schweizer Skispringer nahm beim Weltcup-Auftakt im polnischen Wisla die Qualifikationshürde für den Wettkampf vom Sonntag. Killian Peier (119,5 m/30. Rang), Simon Ammann (117,5/35.), Andreas Schuler (117/40.) und Gregor Deschwanden (114/50.) klassierten sich allerdings im hinteren Teil des Feldes. Am Sonntag werden nur die Top 30 Weltcuppunkte erhalten.