Ehemaliger NLA-Torschützenkönig Hans-Otto Peters verstorben


News Redaktion
Sport / 31.03.20 13:24

Die Young Boys trauern um ihren ehemaligen deutschen Spieler und Trainer Hans-Otto Peters.

Die Young Boys trauern um ihren ehemaligen Goalgetter Hans-Otto Peters (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)
Die Young Boys trauern um ihren ehemaligen Goalgetter Hans-Otto Peters (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)

Der frühere Goalgetter verstarb laut der Homepage des Schweizer Meisters im Alter von 79 Jahren. Peters kam 1968 aus Deutschland in die Schweiz und wirkte hierzulande als Spieler und Trainer bis in die Achtzigerjahre hinein bei Biel, den Young Boys, Chiasso, Bulle und dem FC Bern. Nach Biel war der frühere deutsche U23-Nationalspieler vom späteren deutschen Bundestrainer Jupp Derwall geholt worden.

Peters wurde im Dress der Seeländer in der Saison 1968/69 als Spielertrainer Schweizer Torschützenkönig (24 Tore) vor Fritz Künzli (FCZ) und Walter Müller (YB).

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Fast doppelt so viele Fälle von Zeckenenzephalitis
Schweiz

Fast doppelt so viele Fälle von Zeckenenzephalitis

In diesem Jahr sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) bereits 51 Fälle von Zeckenenzephalitis gemeldet worden - fast doppelt so viele wie im letzten Jahr. Grund für den Anstieg sind wohl der warme Frühling und die Waldspaziergänge während des Corona-Lockdowns.

Basel will passives und aktives Stimm- und Wahlrecht für Ausländer
Schweiz

Basel will passives und aktives Stimm- und Wahlrecht für Ausländer

Basel-Stadt soll als erster Kanton der Schweiz das aktive und passive Stimm- und Wahlrecht für die ausländische Wohnbevölkerung einführen. Der Basler Grosse Rat hat am Mittwoch eine entsprechende SP-Motion an die Regierung überwiesen.

MCH sucht Investoren für die Messen der Zukunft
Wirtschaft

MCH sucht Investoren für die Messen der Zukunft

Der Firmenchef des Messekonzerns MCH Group, Bernd Stadlwieser, ist auf der Suche nach Geldgebern für sein Unternehmen. "Wir suchen einen Investor, um in die Zukunft investieren zu können", sagte der Manager dem "Tages-Anzeiger" vom Dienstag.

Berner Forscher entschlüsseln tödliche Ferkelkrankheit
Schweiz

Berner Forscher entschlüsseln tödliche Ferkelkrankheit

Arme Schweine: Neugeborene Ferkel sterben oft qualvoll an einer durch ein Bakterium ausgelösten Darmblutung. Forschende aus drei Fakultäten der Uni Bern haben nun herausgefunden, was genau da vor sich geht. Ihre Erkenntnisse könnten auch Menschen helfen.