Ein Anhänger verliert Diesel nach Unfall auf A2


Roman Spirig
Regional / 21.06.19 11:45

Bei einer Baustelle auf der Autobahn in Hergiswil hat sich am Donnerstagnachmittag ein Verkehrsunfall ereignet. Verletzt wurde niemand, doch lief aus einem Treibstoffanhänger Diesel aus.

Ein Anhänger verliert Diesel nach Unfall auf A2 (Foto: KEYSTONE /  / )
Ein Anhänger verliert Diesel nach Unfall auf A2

Wie die Kantonspolizei Nidwalden am Freitag mitteilte, fuhr ein Automobilist, der Richtung Norden unterwegs war, in einen auf dem Pannenstreifen abgestellten Treibstoffanhänger. Aus diesem seien darauf rund 50 Liter Diesel ausgelaufen, sagte ein Sprecher der Kantonspolizei auf Anfrage.

Die Autobahn musste darauf von dem ausgelaufenen Treibstoff gereinigt werden. Der Normalstreifen war deswegen während rund zweieinhalb Stunden gesperrt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ohne Führerausweis oder berauscht: Schwyzer Polizei stoppt vier Autofahrer
Regional

Ohne Führerausweis oder berauscht: Schwyzer Polizei stoppt vier Autofahrer

Die Schwyzer Kantonspolizei hat am Sonntag vier Autofahrer ertappt, die ohne gültige Führerausweise einen Wagen lenkten oder in einem nicht fahrtüchtigen Zustand. Die vier Männer im Alter von 37 bis 51 Jahren müssen sich nun vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

So trifft US-Präsident Donald Trump am WEF in Davos ein
Schweiz

So trifft US-Präsident Donald Trump am WEF in Davos ein

US-Präsident Donald Trump ist in Davos GR gelandet. Der Konvoi aus 7 Helikoptern setzte am Dienstag um 9.40 Uhr im Minutentakt auf - hunderte Schaulustige verfolgten die Ankunft des US-Präsidenten vor Ort.

Drei Schweizer bei Halbzeit in den Top 8 - Noël in Führung
Sport

Drei Schweizer bei Halbzeit in den Top 8 - Noël in Führung

Clément Noël liegt im Slalom von Wengen nach dem ersten Lauf klar in Führung. Der französische Vorjahressieger führt rund sieben Zehntel vor Henrik Kristoffersen und Marco Schwarz.

50 Jahre WEF:
Wirtschaft

50 Jahre WEF: "Bonzen im Schnee", die die Welt verbessern

Am Dienstag beginnt das 50. World Economic Forum (WEF) in Davos. Ursprünglich als Europäisches Management Symposium gegründet, ist es heute eine der wichtigsten internationalen Plattformen für den Austausch von Wirtschaft und Politik. Sein Ziel: die Welt verbessern.