Ein Schwerverletzter bei Verkehrsunfall in Tägerwilen


News Redaktion
Schweiz / 21.05.20 14:29

Bei einer Kollision zwischen zwei Personenwagen am Mittwochabend in Tägerwilen TG ist ein 31-jähriger Mann schwer verletzt worden. Der Halter des zweiten Wagens konnte später an seinem Wohnort festgenommen werden.

Der Unfall in Tägerwilen forderte einen Schwerverletzten und hinterliess einen Sachschaden von mehreren tausend Franken. (FOTO: Kantonspolizei Thurgau)
Der Unfall in Tägerwilen forderte einen Schwerverletzten und hinterliess einen Sachschaden von mehreren tausend Franken. (FOTO: Kantonspolizei Thurgau)

Der 31-jährige Lenker war nach bisherigen Erkenntnissen kurz vor 22.45 Uhr in Richtung Neuwilen unterwegs, wie die Kantonspolizei Thurgau am Donnerstag mitteilte. Im Bereich der Verzweigung in Richtung Vogelhärd kollidierte er mit dem Auto eines 35-jährigen Lenkers. Der 31-Jährige wurde dabei schwer verletzt und musste durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Der zweite Lenker entfernte sich vom Unfallort, konnte später aber von Polizisten an seinem Wohnort festgenommen werden. Der 35-jährige deutsche Staatsangehörige werde dringend verdächtigt, den Unfallwagen gelenkt zu haben, hiess es in der Mitteilung. Ihm wurde eine Blut- und Urinprobe abgenommen.

Weitere Abklärungen ergaben, dass das Auto des Deutschen nicht eingelöst war. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren 1000 Franken.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Die gute Merkel - Italiens Kehrtwende in Deutschland-Beziehung
International

Die gute Merkel - Italiens Kehrtwende in Deutschland-Beziehung

Für Angela Merkel ist Italien ganz eindeutig das Urlaubsland Nummer eins. Im Sommer reist die Kanzlerin normalerweise zum Wandern nach Sulden in Südtirol. Ostern ist sie gern mit ihrem Mann Joachim Sauer auf der Mittelmeerinsel Ischia unterwegs.

Slowakei erinnert an 100 Jahre Unabhängigkeit von Ungarn
International

Slowakei erinnert an 100 Jahre Unabhängigkeit von Ungarn

Nationale Tragödie oder Befreiung? Die Slowakei und Ungarn haben des Friedensvertrags von Trianon vor 100 Jahren gedacht.

Historisches Museum erhält Ableger auf dem Saurer-Areal in Arbon
Schweiz

Historisches Museum erhält Ableger auf dem Saurer-Areal in Arbon

Die Thurgauer Regierung hat sich für einen zusätzlichen Standort für das Historische Museum auf dem Saurer-Areal in Arbon entschieden. Die kantonalen Museen in Frauenfeld und Ittingen sollen saniert und optimiert, aber höchstens massvoll erweitert werden.

Postfinance soll mit Krediten wieder Geld verdienen
Schweiz

Postfinance soll mit Krediten wieder Geld verdienen

Der Bundesrat will Postfinance erlauben, Hypotheken und Kredite zu vergeben. Gleichzeitig stellt er die teilweise Privatisierung der Post-Tochter zur Diskussion. Er hat am Freitag die Vernehmlassung zu einer entsprechenden Gesetzesänderung eröffnet.