Ein zweiter Super-G statt Abfahrt in St. Anton


News Redaktion
Sport / 13.01.23 10:54

Das Wetter bewirkt auch für die Weltcup-Rennen der Frauen in St. Anton eine Programmänderung. Im Ort am Arlberg werden am Wochenende zwei Super-G gefahren.

Das Wetter spielte bisher auch in St. Anton nicht mit (FOTO: KEYSTONE/EPA/CHRISTIAN BRUNA)
Das Wetter spielte bisher auch in St. Anton nicht mit (FOTO: KEYSTONE/EPA/CHRISTIAN BRUNA)

Die Rochade ist nötig geworden, weil für die am Samstag vorgesehene Abfahrt keines der zwei geplanten Trainings hat durchgeführt werden können. Die Abfahrt wird deshalb durch einen weiteren Super-G ersetzt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Polen würde Lieferung von Kampfflugzeugen an Ukraine unterstützen
International

Polen würde Lieferung von Kampfflugzeugen an Ukraine unterstützen

Polens Regierung würde es nach eigenen Angaben unterstützen, wenn die Nato eine Lieferung von Kampfflugzeugen an die Ukraine beschliessen sollte. "Ich glaube, wir, die Nato, müssen mutiger sein", sagte Ministerpräsident Mateusz Morawiecki am Donnerstag dem französischen Sender LCI. Man dürfe keine Angst davor haben, der Ukraine Raketen- und Luftabwehrbatterien zu liefern, und zwar zur Stationierung auf ihrem gesamten Territorium und nicht nur im Westen, in der Hauptstadt Kiew und an den Frontlinien. Sollte darüber hinaus eine Lieferung von Kampfflugzeugen an die Ukraine in Betracht gezogen werden, würde Polen laut Morawiecki dafür stimmen. Aber natürlich könne es sich nur um eine Entscheidung der Nato als Ganzes handeln, sagte der Regierungschef.

Obwaldner Kinder werden künftig später eingeschult
Regional

Obwaldner Kinder werden künftig später eingeschult

Im Kanton Obwalden können Kinder länger zu Hause bleiben. Der Kantonsrat hat am Donnerstag das Stichdatum für den obligatorischen Schuleintritt nach vorne versetzt, sodass die Kinder künftig älter sind, wenn sie erstmals die Schultheke satteln müssen. Flexibilität soll aber gross geschrieben werden.

Schweizer KMU setzen auf Zweitsitze in Asien
Wirtschaft

Schweizer KMU setzen auf Zweitsitze in Asien

Auf den asiatischen Markt ausgerichtete Schweizer KMU verlagern ihre Produktion nach Vietnam, Thailand oder Indien. Mit einem solchen zweiten Standort könnten sich Firmen auf eine möglich Eskalation in China vorbereiten, sagte Exportförderin Simone Wyss Fedele.

Definitive Zahl von Kandidaturen beträgt 870
Regional

Definitive Zahl von Kandidaturen beträgt 870

Nun steht die Zahl der Kandidatinnen und Kandidaten für die Luzerner Kantonsratswahlen definitiv fest. Es sind 870 und nicht 869, wie die Staatskanzlei am Donnerstag nach der Bereinigung der eingereichten Listen mitteilte.