Eine Parteipräsidentin für die St. Galler Mitte


News Redaktion
Schweiz / 08.08.22 14:47

Die Findungskommission der Mitte des Kantons St. Gallen hat Kantonsrätin Franziska Steiner-Kaufmann als neue Parteipräsidentin vorgeschlagen. Entscheiden wird die Delegiertenversammlung Ende August.

Die 30-jährige Kantonsrätin Franziska Steiner-Kaufmann soll die neue Parteipräsidentin der Mitte des Kantons St. Gallen werden. (FOTO: Die Mitte Kanton St. Gallen)
Die 30-jährige Kantonsrätin Franziska Steiner-Kaufmann soll die neue Parteipräsidentin der Mitte des Kantons St. Gallen werden. (FOTO: Die Mitte Kanton St. Gallen)

Die 30-jährige Franziska Steiner-Kaufmann wohnt in Gommiswald. Sie ist Lehrerin und Schulleiterin in Uznach sowie ausgebildete Bäuerin. Zusammen mit ihrem Ehemann und dessen Eltern arbeitet sie im eigenen Landwirtschaftsbetrieb mit. Zur Familie gehört auch eine knapp einjährige Tochter. Seit gut zwei Jahren vertritt Steiner-Kaufmann den Wahlkreis See-Gaster im Kantonsrat.

Die Findungskommission sei überzeugt, "mit dieser jungen Politikerin der kantonalen Parteileitung den richtigen Schwerpunkt zu geben", heisst es in einer Medienmitteilung der Mitte vom Montag.

Franziska Steiner-Kaufmann bringe ein breites berufliches Profil mit und sei als Vertreterin der jungen Generation unmittelbar betroffen von den Kernthemen der Partei wie "Bildung und Innovation, Familie und Mittelstand, Wirtschaft und Arbeit".

Entscheiden über den Vorschlag wird die Delegiertenversammlung am 31. August. Der bisherige Parteipräsident Patrick Dürr tritt dann zurück.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Stoltenberg spricht von Sabotage der Nord-Stream-Pipelines
International

Stoltenberg spricht von Sabotage der Nord-Stream-Pipelines

In Zusammenhang mit den Lecks an den Ostsee-Gasleitungen Nord Stream 1 und 2 hat nun auch Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg von Sabotage gesprochen.

Credit Suisse sieht sich bei Strategieüberprüfung auf gutem Weg
Wirtschaft

Credit Suisse sieht sich bei Strategieüberprüfung auf gutem Weg

Die Credit Suisse sieht sich mit der laufenden Strategieüberprüfung auf Kurs. Angesichts zahlreicher spekulativer Medienberichte in den vergangenen Tagen sah sich die Grossbank offenbar dazu veranlasst, einen Zwischenstand zu kommunizieren.

Zahnradbahn Rheineck-Walzenhausen fährt ab 2026 vollautomatisch
Wirtschaft

Zahnradbahn Rheineck-Walzenhausen fährt ab 2026 vollautomatisch

Die Zahnradbahn von Rheineck SG nach Walzenhausen AR wird erneuert und soll in Zukunft voll automatisch und fahrerlos funktionieren. Der neue Triebwagen der Firma Stadler Rail soll ab 2026 auf der knapp zwei Kilometer langen Strecke verkehren.

US-Behörden: Nahender Hurrikan
International

US-Behörden: Nahender Hurrikan "Ian" ist lebensgefährlich

US-Behörden haben eindringlich vor den Gefahren durch den Hurrikan "Ian" gewarnt, der auf die Küste des Bundesstaates Florida zusteuert. Der Wirbelsturm berge Lebensgefahr, auch in den Tagen, nachdem er Land erreicht habe, sagte die Leiterin der US-Katastrophenschutzbehörde Fema, Deanne Criswell, am Mittwoch.