Eine seltene Gelegenheit für die Grasshoppers


News Redaktion
Sport / 10.08.22 05:03

Sind die Grasshoppers wieder eine Spitzenmannschaft? Mit einem Sieg in Luzern können die Zürcher im Nachtragsspiel der 1. Runde zum ersten Mal seit sieben Jahren Platz 1 der Super League übernehmen.

Der Ex-Luzerner und jetzige GC-Akteur Tsiy Ndenge steigt höher als YB-Spieler Fabian Rieder - auch in der Tabelle können die Grasshoppers am Mittwoch die Young Boys übertreffen (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)
Der Ex-Luzerner und jetzige GC-Akteur Tsiy Ndenge steigt höher als YB-Spieler Fabian Rieder - auch in der Tabelle können die Grasshoppers am Mittwoch die Young Boys übertreffen (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)

Zwei Siege und ein Remis schauten für die Grasshoppers zum Saisonstart gegen Lugano, St. Gallen und die Young Boys heraus. Holt die Mannschaft von Trainer Giorgio Contini nach der erfolgreichen Wende gegen St. Gallen (vom 0:2 zum 3:2) drei weitere Punkte, ziert der Rekordmeister zum ersten Mal seit dem ersten Spieltag der Saison 2015/16 wieder die Tabellenspitze - und das ausgerechnet während der Stadtrivale und Titelhalter FC Zürich den letzten Platz belegt.

Um die Mannschaft wieder zum Spitzenteam zu erklären, ist es selbstredend zu früh. Die Eroberung von Platz 1 wäre aber ein süsser Teilerfolg für die Grasshoppers, nachdem es in diesem Sommer auf Führungsebene erneut Unstimmigkeiten gab und Geschäftsführer Jimmy Berisha sowie Sportchef Seyi Olofinjana den Klub verlassen mussten.

Im Gastspiel beim FC Luzern dürfte Contini am Mittwoch (19.00 Uhr) auf den bewährten Stamm setzen. Vorne könnte Renat Dadaschow nach seinen überzeugenden Leistungen zum zweiten Mal in Folge beginnen. Luzern seinerseits, das nach zwei absolvierten Spielen ebenfalls ungeschlagen ist und gegen GC seit mehr als fünf Jahren nicht verloren hat, muss auf Pascal Schürpf verzichten.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Das Schweizer Nationalteam schürt Hoffnungen
Sport

Das Schweizer Nationalteam schürt Hoffnungen

Mit drei Niederlagen gestartet, mit drei Siegen aufgehört: Die Schweizer Nationalmannschaft meistert den Kurswechsel in der Nations League mit summa cum laude.

Brasilien mit dem siebten Sieg in Folge
Sport

Brasilien mit dem siebten Sieg in Folge

Die Schweizer Gruppengegner bei der WM in Katar stehen am Dienstag alle ebenfalls im Einsatz. Brasilien und Serbien gewinnen, Kamerun verliert.

Schmutz in neuem Rohr verunreinigte Luzerner Trinkwasser
Regional

Schmutz in neuem Rohr verunreinigte Luzerner Trinkwasser

Eingetrockneter Schmutz in einem neu verlegten Wasserrohr hat für die Trinkwasserverunreinigung in der Stadt Luzern im Sommer gesorgt. Das Leitungsstück war während drei Monaten und somit länger als üblich auf einer Baustelle gelagert worden.

Mehr als 200 Flüge auf den Kanaren wegen Tropensturm gestrichen
International

Mehr als 200 Flüge auf den Kanaren wegen Tropensturm gestrichen

Auf den Kanarischen Inseln sind wegen des Tropensturms "Hermine" mehr als 200 Flüge gestrichen worden.