Einkaufen wird in Australien für Ungeimpfte kompliziert


News Redaktion
International / 27.10.21 10:07

Das Leben in Australien wird für Ungeimpfte immer komplizierter. In der Metropole Melbourne und dem Rest des Bundesstaats Victoria gilt künftig: Sobald dort 90 Prozent der Bürger vollständig geimpft sind, dürfen Ungeimpfte nur noch Geschäfte betreten, die unverzichtbar fürs tägliche Leben sind - also etwa Supermärkte und Drogerien. Der Covid-19-Beauftragte der Region, Jeroen Weimar, erklärte am Mittwoch, es werde aber noch einige Wochen dauern, bis diese Regel in Kraft trete. Den Plänen der Regierung zufolge soll am 24. November die 90-Prozent-Marke erreicht sein.

People shop and dine at cafes inside the Queen Victoria Building in Sydney, Saturday, October 16, 2021. After 106 days, almost 63,000 cases and nearly 440 deaths, stay-at-home orders were lifted and a raft of restrictions eased across NSW on Monday. (AAP Image/Brendon Thorne) NO ARCHIVING (FOTO: Keystone/AAP/BRENDON THORNE)
People shop and dine at cafes inside the Queen Victoria Building in Sydney, Saturday, October 16, 2021. After 106 days, almost 63,000 cases and nearly 440 deaths, stay-at-home orders were lifted and a raft of restrictions eased across NSW on Monday. (AAP Image/Brendon Thorne) NO ARCHIVING (FOTO: Keystone/AAP/BRENDON THORNE)

Damit hat jeder der wenigen Hunderttausend Menschen, die sich impfen lassen können, es aber noch nicht getan haben, die Möglichkeit, heute den Prozess zu starten und am 24. November vollständig geimpft zu sein, sagte Weimar. Wir senden ein sehr klares Signal aus, das besagt, dass Sie sich impfen lassen müssen, wenn Sie demnächst noch in solchen Einzelhandelsgeschäften verkehren wollen. Dabei sei es den Inhabern der Geschäfte vorbehalten, für die Einhaltung der Regel zu sorgen.

Australien plant generell sehr strenge Auflagen für Menschen ohne Corona-Impfpass. So sollen in Zukunft nur zweifach Geimpfte das Land ohne Genehmigung verlassen und ohne strikte zweiwöchige Quarantäne einreisen können. Noch immer gibt es Diskussionen darüber, ob etwa ungeimpfte Tennisprofis, die im kommenden Jahr an den Australian Open in Melbourne teilnehmen wollen, überhaupt ins Land dürfen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Polen: Gebiet an Grenze zu Belarus bleibt für Ortsfremde gesperrt
International

Polen: Gebiet an Grenze zu Belarus bleibt für Ortsfremde gesperrt

Nach dem Ende des dreimonatigen Ausnahmezustands an der Grenze zu Belarus schränkt Polen die Bewegungs- und Pressefreiheit in der Region weiterhin ein. Hintergrund ist die anhaltende Krise um Tausende Migranten an der EU-Aussengrenze.

Chinas Präsident Xi verspricht Afrika eine Milliarde Impfdosen
International

Chinas Präsident Xi verspricht Afrika eine Milliarde Impfdosen

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie hat Chinas Staats- und Parteichef dem afrikanischen Kontinent eine Milliarde Impfdosen in Aussicht gestellt.

Vier Tote bei Sturm in Istanbul - Frau wird von Dach erschlagen
International

Vier Tote bei Sturm in Istanbul - Frau wird von Dach erschlagen

Im Zuge eines heftigen Unwetters sind in Istanbul vier Menschen gestorben. Das teilte das Istanbuler Gouverneursamt am frühen Abend mit.

Kanton Zug nimmt Härtefallprogramm wieder auf
Regional

Kanton Zug nimmt Härtefallprogramm wieder auf

Im Kanton Zug können kleinere Unternehmen, die wegen den Coronamassnahmen Umsatzeinbussen erleiden, auf finanzielle Hilfe des Staates hoffen. Der Regierungsrat hat entschieden, das Härtefallprogramm wieder aufzunehmen, wie die Finanzdirektion am Mittwoch mitteilte.