Einzelinitiative für verdichtetes Bauen in Arth eingereicht


Roman Spirig
Regional / 18.09.19 15:43

Mit einer Initiative will eine Einzelperson in der Schwyzer Gemeinde Arth das Baureglement ändern. Konkret sollen die Grenzabstände und Ausnützungsziffern angepasst werden, damit mehr räumliche Verdichtung möglich ist.

Einzelinitiative für verdichtetes Bauen in Arth eingereicht (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
Einzelinitiative für verdichtetes Bauen in Arth eingereicht (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Der Gemeinderat erklärte die im Juli eingereichte Einzelinitiative für gültig, wie er am Mittwoch mitteilte. Der Initiant will grössere Grenzabstände erst bei Gebäudeseiten von 25 Metern und nicht wie aktuell gültig ab 22 Metern. Zudem will er die Ausnützungsziffern erhöhen und Reihenfamilienhäuser aus zwei Wohnzonen ausnehmen.

Er begründet dies damit, dass aufgrund des heutigen Baureglementes immer wieder Erdgeschoss- und Attikawohnungen weggelassen werden müssten. Gemäss den raumplanerischen Überlegungen stehe jedoch die räumliche Verdichtung im Vordergrund.

Der Gemeinderat hat noch nicht beschlossen, ob er die Initiative unterstützen oder allenfalls einen Gegenvorschlag ausarbeiten wird. Er muss die Vorlage der Gemeindeversammlung unterbreiten.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungsrat hält 36 Wochen Elternzeit für
Schweiz

Regierungsrat hält 36 Wochen Elternzeit für "nicht vertretbar"

Der Zürcher Regierungsrat lehnt die SP-Initiative für eine Elternzeit ab. Je 18 Wochen Elternzeit für beide Elternteile, also insgesamt 36 Wochen, gehe zu weit. Er will auch keinen Gegenvorschlag.

Weiter Proteste in New York - Bürgermeister verspricht Polizei-Reform
International

Weiter Proteste in New York - Bürgermeister verspricht Polizei-Reform

Nach tagelangen Protesten gegen Rassismus und Polizeibrutalität hat New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio eine Reform der Polizeiarbeit in der Millionenmetropole versprochen.

Forscher setzen Qumran-Rollen mit Hilfe von DNA-Proben zusammen
International

Forscher setzen Qumran-Rollen mit Hilfe von DNA-Proben zusammen

Die am Toten Meer entdeckten Schriften zählen zu den wichtigsten archäologischen Funden des 20. Jahrhunderts. Ihre Erforschung gleicht einer Puzzlearbeit, weil sie tausende Fragmente umfassen. Forscher haben nun einen neuen Ansatz erprobt.

Ständerat stimmt gesetzlicher Grundlage für Swiss-Covid-App zu
Schweiz

Ständerat stimmt gesetzlicher Grundlage für Swiss-Covid-App zu

Der Ständerat gibt grundsätzlich grünes Licht für die vom Bund und den beiden ETH entwickelte Swiss-Covid-App. Er hat den entsprechenden Gesetzesentwurf nur geringfügig angepasst.