EM ohne Schurter und Flückiger


News Redaktion
Sport / 19.05.23 14:35

Nino Schurter und Mathias Flückiger verzichten auf die Teilnahme an der Mountainbike-Europameisterschaft, die Ende Juni in Krakau in Polen im Rahmen der dritten European Games ausgetragen wird.

Nino Schurter (rechts) und Mathias Flückiger verzichten auf den Start an der EM in Krakau (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)
Nino Schurter (rechts) und Mathias Flückiger verzichten auf den Start an der EM in Krakau (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Der zehnfache Weltmeister Schurter und der Olympia-Zweite Flückiger räumen dem Weltcup Priorität ein.

Dazu fehlt Filippo Colombo verletzungsbedingt und fällt Vital Albin wegen Hochschul-Prüfungen aus.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Welternährungsprogramm verringert Lebensmittelhilfe an Rohingya
International

Welternährungsprogramm verringert Lebensmittelhilfe an Rohingya

Angesichts fehlender finanzieller Mittel verringert das UN-Welternährungsprogramm (WFP) erneut die Lebensmittelhilfe für Rohingya-Flüchtlinge in Bangladesch. Ab Donnerstag sollen in grossen Flüchtlingslagern lebende Rohingya pro Kopf und Monat nur noch Gutscheine im Wert von 8 US-Dollar statt wie bislang 10 erhalten, teilte das WFP am Mittwoch mit. Anfang des Jahres hatten sie noch Gutscheine im Wert von 12 Dollar erhalten. Die Flüchtlinge sind auf Lebensmittelhilfe angewiesen - auch weil sie offiziell in Bangladesch nicht arbeiten dürfen.

Nidwalden führt im Beschaffungsrecht Preisniveau-Klausel ein
Regional

Nidwalden führt im Beschaffungsrecht Preisniveau-Klausel ein

Im öffentlichen Beschaffungswesen sollen im Kanton Nidwalden Unternehmen aus Billiglohnländern gegenüber einheimischen Betrieben nicht nur wegen des Preises den Zuschlag erhalten. Der Landrat hat am Mittwoch eine von der vorberatenden Kommission eingebrachte Preisniveau-Klausel mit 54 zu 3 Stimmen gutgeheissen.

Philip Morris will aus dem klassischen Tabakgeschäft aussteigen
Wirtschaft

Philip Morris will aus dem klassischen Tabakgeschäft aussteigen

Die Produktion der Zigarettenmarke Marlboro dürfte mittelfristig eingestellt werden. Gemäss Medienberichten plant der US-amerikanische Tabakkonzern Philip Morris, sich aus dem klassischen Geschäft mit Glimmstängeln zurückzuziehen.

Mindestens 120 Tote bei Zugunglück in Indien
International

Mindestens 120 Tote bei Zugunglück in Indien

Bei einem schweren Zugunglück in Indien sind mindestens 120 Menschen ums Leben gekommen. "Die Todeszahl steigt vielleicht noch", sagte ein Feuerwehrvertreter vor Ort der indischen Nachrichtenagentur ANI in der Nacht auf Samstag. Fast 1000 Menschen sollen verletzt sein. Zahlreiche Opfer könnten noch unter den umgestürzten Waggons liegen. Der Unfall geschah Freitagabend gegen 19 Uhr Ortszeit. Die Rettungsarbeiten fanden im Dunkeln statt.