Empfehlung des Küchenchefs


Eliane Schelbert
Paid Content / 03.12.19 15:25

Die Online Rubrik rund um die kulinarische Vielfalt im Radio Central Sendegebiet ist wieder da. Lassen Sie sich inspirieren von den feinen Menüs, natürlich mit der entsprechenden Weinempfehlung. Unsere Empfehlungen der Küchenchefs machen Sie bestimmt "gluschtig"!

Empfehlung des Küchenchefs
Empfehlung des Küchenchefs

Im Dezember präsentieren wir Ihnen wiederum ausgewählte Empfehlungen von den Küchenchefs im Central Sendegebiet. Lassen Sie sich überraschen von der kulinarischen Vielfalt der einheimischen Gastronomiebetriebe.

Welcher Küchenchef ist bekannt für ein Gericht oder Menü, oder hat sich speziell für die Weihnachtszeit etwas Feines für seine Gäste ausgedacht? Hier gehts 
zur Online Rubrik.

Radio Central und Tisch + Bar Shoppingrestaurant wünschen "En Guete"!

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nationalratskommission zitiert Swisscom-Spitze wegen Pannenserie
Schweiz

Nationalratskommission zitiert Swisscom-Spitze wegen Pannenserie

Nach der vierten Panne in fünf Monaten gerät die Swisscom unter politischen Druck. Das Bundesamt für Kommunikation (Bakom) untersucht die Pannenserie. Und die zuständige Nationalratskommission zitiert nun die Swisscom-Spitze.

Bise verbläst Frühsommer-Gefühle
Schweiz

Bise verbläst Frühsommer-Gefühle

Nichts mit Wonnemonat Mai: Die Bise hat bisher Frühsommer-Gefühle effizient verblasen. Der Eindruck der Bise als Dauergast indessen täuscht. Die Bise war seit Monatsbeginn ungefähr gleich häufig wie der Südwestwind.

Umweltverbände wollen keine Helikopterbasis in Davos
Schweiz

Umweltverbände wollen keine Helikopterbasis in Davos

Die Bündner Umweltorganisationen wehren sich gegen eine geplante Rega-Helikopterbasis in Davos Glaris. Es brauche neben Untervaz und Samedan keine dritte Flugbasis in Graubünden. Der Klimaschutz und der Lärmschutz seien wichtiger.

Japan plant billionenschweres zweites Rettungspaket
Wirtschaft

Japan plant billionenschweres zweites Rettungspaket

Japans Regierung stellt neue Hilfen in Höhe von rund 1,3 Billionen Dollar zur Finanzierung japanischer Unternehmen zur Verfügung. Dies sagte Japans Premierminister Shinzo Abe am Mittwoch.