Ende - Luzerner Olympiasieger Mario Gyr verabschiedet sich mit Sieg


Roman Spirig
Sport / 07.10.18 01:45

Der Luzerner Ruderer Mario Gyr hat in Luzern seine Karriere als Spitzensportler mit einem Sieg beendet. Der Weltmeister und Olympiasieger im Leichtgewichts-Vierer gewann das spezielle Achterrennen "Red Bull XRow" mit seinem Team souverän und zum insgesamt dritten Mal. Die Regatta dauerte rund zwei Stunden und führte durch den Zuger- und den Vierwaldstättersee. Die Strecke zwischen den beiden Gewässern mussten die Athleten zu Fuss zurücklegen.

Ende - Luzerner Olympiasieger Mario Gyr verabschiedet sich mit Sieg  (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Ende - Luzerner Olympiasieger Mario Gyr verabschiedet sich mit Sieg (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Gyr hatte am Donnerstag im Alter von 33 Jahren als letzter des erfolgreichen Leichtgewicht-Quartetts seinen Rücktritt erklärt. Gyrs frühere Teamkollegen Lucas Tramér, Simon Niepmann und Simon Schürch sind bereits länger nicht mehr aktiv. Zusammen hatten sie unter anderem 2015 WM- und 2016 Olympia-Gold gewonnen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Gewalt in USA: Sechs Tote bei Schiesserei und vier bei Geiselnahme
International

Gewalt in USA: Sechs Tote bei Schiesserei und vier bei Geiselnahme

Bei zwei bewaffneten Attacken nahe Chicago und im Bundesstaat Mississippi sind in den vergangenen Tagen zehn Menschen in den USA getötet worden.

Rückschlag für Real Madrid in der Meisterschaft
Sport

Rückschlag für Real Madrid in der Meisterschaft

Real Madrid hat in der spanischen Meisterschaft einen schweren Rückschlag hinnehmen müssen. Nach einer 1:0-Führung in der Halbzeit verlieren die Madrilenen gegen das in der zweiten Tabellenhälfte angesiedelte Girona 1:2.

SMA in Luzern - Neuling Loco Escrito schlägt Bligg und Lo & Leduc
Schweiz

SMA in Luzern - Neuling Loco Escrito schlägt Bligg und Lo & Leduc

Von Baschi im Anzug bis Billie Eilish in Leuchtweste: Am Samstagabend zeigte sich die Musikszene auf dem Roten Teppich der 12. Swiss Music Awards. Für Bligg endete der Abend doppelt erfolgreich.

Nächste Niederlage - Luzern unnötig frontal in die Krise
Sport

Nächste Niederlage - Luzern unnötig frontal in die Krise

Der FC Luzern findet in der Rückrunde nicht von der Verliererstrasse. In der 21. Runde der Super League setzte es beim 0:3 daheim gegen Lugano die dritte Niederlage in Folge ab.