Endlich Regen? 30-Tage-Prognose lässt auf feuchtere Zeiten hoffen


Roman Spirig
Schweiz / 09.08.18 14:00

Hydrologen der Forschungsanstalt WSL testen derzeit eine 30-Tage-Trockenheitsvorhersage. Demnach könnten sich die ausgetrockneten Böden zumindest in manchen Gebieten der Schweiz bis Ende August erholen.

Endlich Regen? 30-Tage-Prognose lässt auf feuchtere Zeiten hoffen  (Foto: KEYSTONE / THOMAS HODEL)
Endlich Regen? 30-Tage-Prognose lässt auf feuchtere Zeiten hoffen (Foto: KEYSTONE / THOMAS HODEL)

Bisher konnten Hydrologen der Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) auf der Webplattform trockenheit.ch eine 5-Tages-Prognose anbieten. Für diesen Zeitraum liefern Wettermodelle ausreichend sichere Daten über Niederschläge. Angesichts der angespannten Lage testen die WSL-Forschenden nun aber in Zusammenarbeit mit MeteoSchweiz eine 30-Tage-Trockenheitsprognose, wie die Forschungsanstalt am Donnerstag mitteilte. Ab sofort sei die Monatsvorhersage online abrufbar.

Demnach könnte die Bodenfeuchtigkeit besonders im Alpenraum und in der Westschweiz bis Monatsende leicht zunehmen. Allerdings bleiben Gewässerabflüsse und Niedrigwasserspeicher, in denen sich unterirdisch das versickernde Regenwasser sammelt und von dort in die Flüsse gelangt, so tief wie in den vergangenen Wochen, so die Mitteilung.

Allerdings müsse man die Vorhersage mit Vorsicht auffassen. Je weiter der Zeithorizont solcher Prognosen, desto mehr nimmt die Unsicherheit zu, erklärte Massimiliano Zappa von der WSL. Dennoch seien solche längerfristigen Vorhersagen nützlich, um sich auf Wasserdefizite einzustellen: Fische könnten so frühzeitig aus zu warmen oder austrocknenden Flüssen gerettet werden, und Behörden könnten beispielsweise die Bevölkerung frühzeitig zum Wassersparen auffordern.

(sda /  Central Redaktion)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Mehrere Ausflügler sterben in Schlucht in Süditalien
International

Mehrere Ausflügler sterben in Schlucht in Süditalien

Mehrere Menschen sind bei einem Ausflug in einer Schlucht in Süditalien ums Leben gekommen. Unter Berufung auf den Zivilschutz berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Montag von fünf Toten.

Aston Martin baut James Bonds Auto aus
International

Aston Martin baut James Bonds Auto aus "Goldfinger" nach

Durch die Strassen kurven wie James Bond: Diesen Traum werden sich betuchte Fans erfüllen können. Der Hersteller Aston Martin kündigte heute an, insgesamt 28 Fahrzeuge des Typs DB5 wieder zu bauen - mit Bond-Sonderausstattung.

Roger Federer verlor schwachen Final gegen Novak Djokovic
Sport

Roger Federer verlor schwachen Final gegen Novak Djokovic

Für Roger Federer endete am Masters-1000-Turnier von Cincinnati eine schöne Serie. In seinem achten Final kassierte er beim 4:6, 4:6 gegen Novak Djokovic seine erste Niederlage. Der Serbe erreichte mit seinem ersten Titel in Cincinnati einen weiteren Meilenstein.

Die 1/16-Finals - FCL bei Servette, FCZ bei Breitenrein, GC bei Nyonnais, Cham bei Red Star, Xamax bei Aarau und St. Gallen bei Muri zu Gast
Regional

Die 1/16-Finals - FCL bei Servette, FCZ bei Breitenrein, GC bei Nyonnais, Cham bei Red Star, Xamax bei Aarau und St. Gallen bei Muri zu Gast

Das Derby zwischen dem FC Sion und dem Challenge-League-Spitzenklub Lausanne-Sport ist das Top-Spiel der 1/16-Finals im Schweizer Cup.