Energie-Förderprogramm: Kanton Zug zahlt 7,2 Millionen Franken aus


News Redaktion
Regional / 19.01.23 09:48

Der Kanton Zug hat im vergangenen Jahr erstmals den Ersatz von Öl-, Gas- oder Elektroheizungen mit Förderbeiträgen unterstützt. Insgesamt bezahlte er für 450 Projekte 7,2 Millionen Franken aus. Das Programm läuft 2023 unverändert weiter.

Zwei Heizungsinstallateure demontieren einen Öltank. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Zwei Heizungsinstallateure demontieren einen Öltank. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Besonders beliebt waren Luft/Wasser-Wärmepumpen, Erdwärmesonden oder der Anschluss an einen Wärmeverbund, teilte die Zuger Baudirektion am Donnerstag mit.

Gross war auch die Nachfrage nach Fördergelder für die Sanierung der Gebäudehülle und für den Gebäudeenergieausweis mit Beratungsbericht (GEAK Plus).

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Neuer Museumsdirektor Gianni Jetzer will Schwellenängste abbauen
Schweiz

Neuer Museumsdirektor Gianni Jetzer will Schwellenängste abbauen

Der neue Direktor des Kunstmuseum St. Gallen möchte die Schwellenangst vor dem "Palast" Kunstmuseum abbauen. "Alle sind willkommen und Kunst ist da, um diskutiert zu werden", sagt Gianni Jetzer. Am Freitag eröffnete er in der LOK die Ausstellung von Sheila Hicks.

Capelas Double-Double bleibt ohne Wert für Atlanta
Sport

Capelas Double-Double bleibt ohne Wert für Atlanta

Nach zuletzt zwei Siegen in Serie verlieren die Atlanta Hawks in der NBA gegen die Denver Nuggets deutlich 108:128. Auch Clint Capelas 22. Double-Double der Saison hilft dem Team aus Georgia nicht.

Israelis demonstrieren gegen Justizreform - Warnungen vor Gewalt
International

Israelis demonstrieren gegen Justizreform - Warnungen vor Gewalt

Zehntausende von Israelis haben den fünften Samstagabend in Folge gegen eine umstrittene Justizreform im Land protestiert. Trotz regnerischen Wetters versammelten sich zahlreiche Demonstranten im Zentrum der Küstenstadt Tel Aviv. Viele schwenkten israelische Flaggen und skandierten "Freiheit, Gleichheit, Regierungsqualität". Nach Angaben der Veranstalter nahmen mehr als 100 000 Menschen an der Kundgebung in Tel Aviv sowie Demonstrationen in anderen Städten teil.

Van der Poel siegt vor Van Aert, starkes Schweizer Kollektiv
Sport

Van der Poel siegt vor Van Aert, starkes Schweizer Kollektiv

Mathieu van der Poel holt sich in Hoogerheide zum fünften Mal WM-Gold im Radquer. Beim Heimsieg des Niederländers überzeugen die Schweizer mit einem starken Kollektiv, bleiben aber ohne Topresultat.