Engelberg steuert 1 Million Franken zu neuer Turnhalle bei


News Redaktion
Regional / 13.06.21 14:36

Engelberg OW erhält eine neue Dreifach-Turnhalle auf dem Klosterareal. Die Stimmberechtigten haben am Sonntag einen Gemeinde-Beitrag über 1 Million Franken genehmigt mit einem Ja-Stimmenanteil von 81 Prozent.

In Engelberg entsteht auf dem Areal des Klosters eine neue Sporthalle. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
In Engelberg entsteht auf dem Areal des Klosters eine neue Sporthalle. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Mit 1498 Ja- zu 353 Nein-Stimmen wurde die Beteiligung gutgeheissen. Die Stimmbeteiligung betrug 72 Prozent. Damit beteiligt sich die Einwohnergemeinde Engelberg an der neuen Betriebsgesellschaft zusammen mit dem Kloster Engelberg und der Schweizerischen Sportmittelschule Engelberg.

Die Gemeinde kann zudem jährliche Betriebsbeiträge bis maximal 450000 Franken leisten. Die drei Partner sind in der Aktiengesellschaft gleichberechtigt. Die neue Dreifachsporthalle soll nach Plänen des Luzerner Architekturbüros Röösli & Mäder realisiert werden. Die Investitionen belaufen sich auf rund 12 Millionen Franken.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Vier Festnahmen nach illegaler Veranstaltung in Luzern
Schweiz

Vier Festnahmen nach illegaler Veranstaltung in Luzern

In Luzern haben sich am Freitagabend mehrere Menschen zu einem "öffentlichen Picknick Zentralschweiz" versammelt. Vier Personen wurden an der illegalen Veranstaltung festgenommen. Ein Polizist wurde verletzt.

Kurz: Bei steigenden Corona-Zahlen Après-Ski nur für Geimpfte
International

Kurz: Bei steigenden Corona-Zahlen Après-Ski nur für Geimpfte

Österreichs Kanzler Sebastian Kurz verspricht eine sichere Skisaison in seinem Land. Falls sich die Corona-Situation weiter verschärft, würden nur noch Geimpfte Zugang zu Après-Ski-Lokalen erhalten, kündigte er in einem Interview mit der Funke Mediengruppe an.

Schweiz

"Freiheitstrychler" weisen Verantwortung für Ausschreitungen zurück

Nach der Krawall vor dem Bundeshaus in Bern während einer Kundgebung von Gegnern der Corona-Schutzmassnahmen haben die Organisatoren eine Verantwortung für die Ausschreitung zurückgewiesen. Sie würden sich von "jeder Art von Gewalt distanzieren", teilten sie mit.

Über 100'000 Franken Schaden bei Brand von Fitnessstudio
Schweiz

Über 100'000 Franken Schaden bei Brand von Fitnessstudio

Beim Brand in einer Sauna eines Fitnessstudios in Glattbrugg ist am Freitagabend ein Schaden in der Höhe von mehr als 100'000 Franken entstanden. Verletzt wurde niemand.