Entlassungswelle in den USA hält an


News Redaktion
Wirtschaft / 03.06.20 14:37

Die Entlassungswelle in US-Unternehmen infolge der Corona-Krise hat sich im Mai fortgesetzt - allerdings deutlich langsamer als erwartet. Unter dem Strich wurden 2,76 Millionen Stellen gestrichen.

Da hat nicht mal der Naked Cowboy in New York noch zu Lachen: Die Arbeitslosigkeit in den USA steigt weiter (Archivbild). (FOTO: KEYSTONE/AP/Evan Agostini)
Da hat nicht mal der Naked Cowboy in New York noch zu Lachen: Die Arbeitslosigkeit in den USA steigt weiter (Archivbild). (FOTO: KEYSTONE/AP/Evan Agostini)

Dies geht aus der am Mittwoch veröffentlichten monatlichen Umfrage des Personaldienstleisters ADP hervor. Im April waren mehr als 19,5 Millionen Arbeitsplätze gestrichen worden - so viele wie noch nie in einem Monat.

Die ADP-Zahlen gelten als schlechtes Omen für den bevorstehenden Arbeitsmarktbericht der Regierung, der neben Jobs in der Privatwirtschaft auch Stellen im öffentlichen Dienst umfasst. Hier erwarten Experten einen Wegfall von acht Millionen Jobs, nachdem im April bereits 20,5 Millionen gestrichen wurden.

Die weltgrösste Volkswirtschaft ist im ersten Quartal mit einer auf das Jahr hochgerechneten Rate von 5,0 Prozent eingebrochen. Das war der stärkste Rückgang seit den Jahren der Finanzkrise 2007 bis 2009.

Für das laufende zweite Quartal wird ein zweistelliges Minus erwartet. Ein Grund dafür ist die hohe Arbeitslosigkeit, unter der die konsumabhängige US-Wirtschaft leiden dürfte.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kollision in Schattdorf UR: Autofahrerin leicht verletzt
Regional

Kollision in Schattdorf UR: Autofahrerin leicht verletzt

Eine Lenkerin ist am Montagvormittag bei einer Kollision mit einem anderen Auto in Schattdorf leicht verletzt worden. Der Rettungsdienst brachte sie ins Spital. Der Sachschaden beträgt rund 6000 Franken.

Pariser Louvre ab heute Montag wieder geöffnet
International

Pariser Louvre ab heute Montag wieder geöffnet

Nach monatelanger Schliessung wegen der Corona-Pandemie öffnet der Pariser Louvre ab heute Montag wieder für Museumsbesucher. 70 Prozent der Museumsflächen, rund 45'000 Quadratmeter, werden dann wieder für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

Rund 150 Personen mit Gesichtsmaske an Zürcher Anti-Rassismus-Demo
Schweiz

Rund 150 Personen mit Gesichtsmaske an Zürcher Anti-Rassismus-Demo

In Zürich haben am Samstagnachmittag rund 150 Personen schweigend gegen Rassismus demonstriert. Die Maskenpflicht wegen der Corona-Ansteckungsgefahr hielten sie ein. Die Veranstalter verteilten vor Beginn allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Maske und forderten sie zum Tragen auf.

In Kroatien bleibt Konservativer Plenkovic an der Macht
International

In Kroatien bleibt Konservativer Plenkovic an der Macht

Aus den Parlamentswahlen im EU-Land Kroatien ist der amtierende Ministerpräsident Andrej Plenkovic am Sonntag als klarer Sieger hervorgegangen. Seine gemässigt-konservative Kroatische Demokratische Gemeinschaft (HDZ) errang 66 der 151 Mandate, wie die Staatliche Wahlkommission am Montagmorgen nach Auszählung fast aller Stimmen mitteilte.