Entschieden: Roger Federer zieht nach Rapperswil-Jona


Roman Spirig
Sport / 19.07.19 12:17

Tennis-Star Roger Federer zieht nach Rapperswil-Jona. Der 37-Jährige hat ein Grundstück in der Kempratner Bucht am Zürichsee gekauft. Der Stadtpräsident der zweitgrössten Stadt im Kanton St. Gallen ist begeistert.

Entschieden: Roger Federer zieht nach Rapperswil-Jona (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)
Entschieden: Roger Federer zieht nach Rapperswil-Jona (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)

Wie in der Freitag-Ausgabe der Linth Zeitung-Zeitung, dem amtlichen Publikationsorgan von Rapperswil-Jona, zu entnehmen ist, hat der Tennis-Star mit Wohnsitz in Valbella GR ein Grundstück direkt am Zürichsee gekauft. Das Land mit Einfamilienhaus und Scheune, welches Federer von einer Erbengemeinschaft kaufte, ist knapp 18'000 Quadratmeter gross.

Stadtpräsident Martin Stöckling freut sich über den prominenten Neuzuzüger, wie er gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte: "Wir sind stolz, dass die Familie Federer Rapperswil-Jona als ihren zukünftigen Wohnort gewählt hat. Es zeigt, dass unsere Stadt attraktiv ist".

Die Baubewilligung sei rechtskräftig erteilt. Wann mit dem Bau der Villa mit Tennisplatz begonnen wird, wisse er nicht. Dies sei Angelegenheit des Bauherrn, sagte Stöckling weiter. Zuerst müsse die Stadt Leitungen verlegen, welche durch das Grundstück führen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Noël wiederholt Vorjahressieg - Schweizer knapp neben dem Podest
Sport

Noël wiederholt Vorjahressieg - Schweizer knapp neben dem Podest

Clément Noël hat wie im Vorjahr den Weltcup-Slalom von Wengen gewonnen. Der Franzose siegte mit einer Reserve von vier Zehnteln und mehr vor dem Norweger Henrik Kristoffersen und dem Russen Alexander Choroschilow.

Telefonstörung bei Luzerner Polizei behoben
Regional

Telefonstörung bei Luzerner Polizei behoben

Die Luzerner Polizei kann wieder über die Hauptnummer 041 248 81 17 erreicht werden. Die am Vormittag bei Swisscom aufgetretene Störung konnte behoben werden, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Sämtliche Dienste stehen wieder normal zur Verfügung.

Luzernerin Andrea Gmür ist neue Präsidentin der Mitte-Fraktion
Regional

Luzernerin Andrea Gmür ist neue Präsidentin der Mitte-Fraktion

Die Luzerner Ständerätin Andrea Gmür (CVP) ist neue Präsidentin der Mitte-Fraktion im Bundeshaus. Das hat die Fraktion heute an einer Klausur entschieden.

Kein Schweizer Tag in Sestriere - Überraschung durch Clara Direz
Sport

Kein Schweizer Tag in Sestriere - Überraschung durch Clara Direz

Die Schweizerinnen taten sich im ersten Weltcup-Parallel-Riesenslalom der Frauen schwer. Wendy Holdener überstand die Achtelfinals wie Aline Danioth und Lara Gut-Behrami nicht. Danioth verletzte sich bei einem Sturz womöglich schwer.