Er gewann mit Stalberg den Stanley Cup - Chicagos Langzeit-Headcoach Quenneville weg


Roman Spirig
Sport / 06.11.18 16:51

Joel Quenneville ist nach gut zehn Saisons als Headcoach beim NHL-Team Chicago Blackhawks entlassen worden. Der 60-jährige Kanadier führte Chicago zu drei Stanley-Cup-Triumphen (2010, 2013 und 2015) und gewann mit Kanada im Vorjahr den World Cup.

Er gewann mit Stalberg den Stanley Cup - Chicagos Langzeit-Headcoach Quenneville weg  (Foto: KEYSTONE / FR136454 AP / KAMIL KRZACZYNSKI)
Er gewann mit Stalberg den Stanley Cup - Chicagos Langzeit-Headcoach Quenneville weg (Foto: KEYSTONE / FR136454 AP / KAMIL KRZACZYNSKI)

Der Vertrag von Quenneville wäre noch bis 2020 gültig gewesen. Chicago hatte zuletzt drei Niederlagen in Folge kassiert und belegt bloss den 6. Rang in der Central Division.

Nachfolger von Quenneville wird der erst 33-jährige Kanadier Jeremy Colliton, der zuletzt Chicagos AHL-Farmteam Rockford IceHogs trainierte. Mit seinen erst 33 Jahren wird Colliton zum aktuell jüngsten NHL-Headcoach.

Für mehr News - hier klicken

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweiz neu mit Quintett in der Champions Hockey League
Sport

Schweiz neu mit Quintett in der Champions Hockey League

Das Schweizer Kontingent in der Champions Hockey League wird auf die kommende Saison hin um ein Team auf fünf Mannschaften aufgestockt. In der aktuellen Spielzeit überstand zwar kein Schweizer Team die Achtelfinals, doch in der Endabrechnung holten die vier Schweizer Vertreter Zug, ZSC Lions, SC Bern und Lugano im Durchschnitt immerhin 1,88 Punkte pro Partie.

Töfffahrer verletzt nach Crash mit Auto in Oberkirch
Regional

Töfffahrer verletzt nach Crash mit Auto in Oberkirch

Bei einer Kollision zwischen einem Motorrad und einem Auto am Donnerstagmorgen in Oberkirch ist der Töfffahrer verletzt worden. Die Ambulanz brachte ihn ins Spital.

Anzeige und Strafklage nach Spesenaffäre an der Uni St. Gallen
Schweiz

Anzeige und Strafklage nach Spesenaffäre an der Uni St. Gallen

Der Universitätsrat hat auf die Spesenaffäre sowie auf die Kritik an der Nebenbeschäftigung des Rektors reagiert: Es gibt eine Strafanzeige und eine Klage. Die Universität St. Gallen kündigt einen Ausbau des Rektorats und mehr Transparenz bei den Nebenjobs an.

Migros-Gruppe im vergangenen Jahr weiter gewachsen
Wirtschaft

Migros-Gruppe im vergangenen Jahr weiter gewachsen

Die Migros hat im vergangenen Jahr weiter zugelegt. Der Umsatz stieg um 1,3 Prozent auf 28,4 Milliarden Franken. Das ist ein neuer Rekord.