Er gewann mit Stalberg den Stanley Cup - Chicagos Langzeit-Headcoach Quenneville weg


Roman Spirig
Sport / 06.11.18 16:51

Joel Quenneville ist nach gut zehn Saisons als Headcoach beim NHL-Team Chicago Blackhawks entlassen worden. Der 60-jährige Kanadier führte Chicago zu drei Stanley-Cup-Triumphen (2010, 2013 und 2015) und gewann mit Kanada im Vorjahr den World Cup.

Er gewann mit Stalberg den Stanley Cup - Chicagos Langzeit-Headcoach Quenneville weg  (Foto: KEYSTONE / FR136454 AP / KAMIL KRZACZYNSKI)
Er gewann mit Stalberg den Stanley Cup - Chicagos Langzeit-Headcoach Quenneville weg (Foto: KEYSTONE / FR136454 AP / KAMIL KRZACZYNSKI)

Der Vertrag von Quenneville wäre noch bis 2020 gültig gewesen. Chicago hatte zuletzt drei Niederlagen in Folge kassiert und belegt bloss den 6. Rang in der Central Division.

Nachfolger von Quenneville wird der erst 33-jährige Kanadier Jeremy Colliton, der zuletzt Chicagos AHL-Farmteam Rockford IceHogs trainierte. Mit seinen erst 33 Jahren wird Colliton zum aktuell jüngsten NHL-Headcoach.

Für mehr News - hier klicken

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Wendy Holdener verpasst Podest um sechs Hundertstel
Regional

Wendy Holdener verpasst Podest um sechs Hundertstel

Wendy Holdener verpasst in Levi in Finnland im ersten Weltcup-Slalom des Winters als Fünfte das Podest um sechs Hundertstel. Mikaela Shiffrin unterstreicht mit ihrem Sieg ihre Sonderklasse.

Roger Federer im Halbfinal gescheitert
Sport

Roger Federer im Halbfinal gescheitert

Roger Federer (ATP 3) ist im Halbfinal der ATP Finals in London gescheitert. Der 37-jährige Baselbieter unterlag dem Deutschen Alexander Zverev (ATP 5) 5:7, 6:7 (5:7).

Fragen um den FIFA-Präsidenten - Plante Infantino grossen Rechte-Verkauf?
Sport

Fragen um den FIFA-Präsidenten - Plante Infantino grossen Rechte-Verkauf?

FIFA-Präsident Gianni Infantino bleibt in den Schlagzeilen. Wie deutsche Medien berichten, soll die von ihm anvisierte 25-Milliarden-Offerte für die Einführung einer neuen Klub-WM und einer globalen Nations League auch den Verkauf von zahlreichen Rechten beinhalten.

Schweizer Quartett qualifiziert
Sport

Schweizer Quartett qualifiziert

Das Quartett der Schweizer Skispringer nahm beim Weltcup-Auftakt im polnischen Wisla die Qualifikationshürde für den Wettkampf vom Sonntag. Killian Peier (119,5 m/30. Rang), Simon Ammann (117,5/35.), Andreas Schuler (117/40.) und Gregor Deschwanden (114/50.) klassierten sich allerdings im hinteren Teil des Feldes. Am Sonntag werden nur die Top 30 Weltcuppunkte erhalten.