Erdogan wirft Griechenland Pushbacks von Migranten vor


Roman Spirig
International / 22.02.21 17:03

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat Griechenland erneut vorgeworfen, Migranten zurückzudrängen. Man wisse, wer die Boote von Migranten aufsteche und zum Sinken bringe - "Nachbar Griechenland", sagte Erdogan am Montag auf einer Konferenz zum Thema Migration an einer Universität in Izmir.

Erdogan wirft Griechenland Pushbacks von Migranten vor (Foto: KEYSTONE / AP / Burhan Ozbilici)
Erdogan wirft Griechenland Pushbacks von Migranten vor (Foto: KEYSTONE / AP / Burhan Ozbilici)

Die Türkei mache die Welt immer wieder darauf aufmerksam, doch das gehe in das eine Ohr rein und aus dem anderen wieder heraus, sagte Erdogan. Alleine im Jahr 2020 hat es laut Erdogan in der Ägäis fast 9000 Fälle von sogenannten Pushbacks gegeben. Erdogan warf der EU-Grenzschutzagentur Frontex zudem vor, an Rechtsverletzungen beteiligt gewesen zu sein.

Die Türkei wirft Griechenland immer wieder vor, Boote mit Migranten illegal zurück in die Türkei zu treiben. Frontex-Beamte sollen dabei Medienberichten zufolge teils in der Nähe gewesen sein und dies nicht verhindert haben.

Griechenland und Frontex weisen solche Vorwürfe zurück. Am Sonntag hatte der griechische Migrationsminister Notis Mitarakis gesagt, die Vorwürfe sogenannter Pushbacks seien Teil der umfassenden Fake-News-Strategie, die von der Türkei durch einige Nichtregierungsorganisationen und Schmugglernetze gefördert werde.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Gleitschirm-Fluglehrer weist nach Schüler-Absturz Schuld von sich
Regional

Gleitschirm-Fluglehrer weist nach Schüler-Absturz Schuld von sich

Der Fluglehrer, der sich nach dem Gleitschirmabsturz eines Schülers im Berufungsverfahren vor Obwaldner Obergericht verantworten musste, hat jede Schuld von sich gewiesen. Der von ihm zur Landung gelotste Schüler habe Vortritt gehabt, als er mit einer anderen Pilotin kollidierte.

Globus lagert Gastronomiebetriebe aus und streicht knapp 50 Stellen
Wirtschaft

Globus lagert Gastronomiebetriebe aus und streicht knapp 50 Stellen

Die Warenhausgruppe Globus lagert ihr Gastronomie-Geschäft aus. Künftig werden die meisten Gastro- und Restaurantbetriebe in den Globus-Warenhäusern von Drittpartnern betrieben. Durch diesen Schritt fallen knapp 50 Arbeitsplätze weg.

Wie Sion und Basel scheidet auch Lausanne aus
Sport

Wie Sion und Basel scheidet auch Lausanne aus

Im dritten Achtelfinal des Schweizer Cups zieht zum dritten Mal ein Team aus der Super League gegen einen Unterklassigen den Kürzeren. Lausanne-Sport verliert im Letzigrund gegen die Grasshoppers 0:2.

Heute ist einer der wärmsten je gemessenen Februartage
Schweiz

Heute ist einer der wärmsten je gemessenen Februartage

So warm ist es im Februar selten. An einigen Stationen wurde heute Mittwoch einer der zehn wärmsten Februar-Tage der letzten 60 Jahre registriert.