Eren Derdiyok Torschütze in Usbekistan


News Redaktion
Sport / 16.03.20 10:02

Eren Derdiyok trifft, Daniel Lopar und Pirmin Schwegler spielen. Es gibt sie noch, die Fussball-Oasen.

Alter Bekannter: In der Schweizer Nationalmannschaft ist Eren Derdiyok kein Thema mehr, in Usbekistan aber immer noch für Tore gut (FOTO: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)
Alter Bekannter: In der Schweizer Nationalmannschaft ist Eren Derdiyok kein Thema mehr, in Usbekistan aber immer noch für Tore gut (FOTO: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)

Auf der ganzen Welt ruht der Fussball wegen des Coronavirus. Auf der ganzen Welt? Nein, ein paar unbeugsame Nationen trotzen der Krise und spielen weiter. Mittendrin sind sogar auch ein paar Schweizer.

Der ehemalige Internationale Eren Derdiyok ist nach drei Runden der usbekischen Meisterschaft mit Pachtakor Taschkent sogar Leader. Beim 4:1-Sieg gegen Metallurg Bekabad erzielte der eingewechselte Derdiyok am Wochenende das letzte Tor.

Auch in Australien wird noch gespielt. Goalie Daniel Lopar und Mittelfeldspieler Pirmin Schwegler spielten am Samstag mir den Western Sydney Wanderers 1:1 gegen den Tabellenzweiten Melbourne City und kämpfen noch um die Playoffs. Wegen des Coronavirus entschied die A-League, die restlichen sechs Spieltage ohne Zuschauer zu Ende zu bringen.

Im Einsatz stehen würde auch Gökhan Inler. Der ehemalige Captain der Schweizer Nationalmannschaft sass jedoch beim 1:1 von Basaksehir Istanbul im Spitzenkampf gegen Trabzonspor wie zuletzt fast immer während 90 Minuten auf der Ersatzbank.

(sda)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Südkorea meldet deutlichen Anstieg bei Corona-Infektionen
International

Südkorea meldet deutlichen Anstieg bei Corona-Infektionen

Die Zahl der täglich erfassten Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Südkorea ist wieder deutlich gestiegen. Wie die Gesundheitsbehörden am Mittwoch mitteilten, wurden am Dienstag 40 weitere Menschen positiv auf Sars-CoV-2 getestet.

Jetzt offiziell: Svoboda, Bakala und Finger in Lausanne an Board
Sport

Jetzt offiziell: Svoboda, Bakala und Finger in Lausanne an Board

Die neuen Besitzer des HC Lausanne sind bestätigt.

Deutscher Stadler-Grossaktionär trennt sich von grossem Aktienpaket
Wirtschaft

Deutscher Stadler-Grossaktionär trennt sich von grossem Aktienpaket

Beim Ostschweizer Zugbauer Stadler Rail zieht sich eine Grossaktionärin teilweise zurück: Die deutsche RAG-Stiftung hat etwas mehr als die die Hälfte ihrer Beteiligung zu Geld gemacht.

15 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus
Schweiz

15 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus

In der Schweiz und in Liechtenstein sind innerhalb eines Tages 15 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Am Dienstag waren ebenfalls 15 neue Fälle und am Montag zehn Fälle gemeldet worden.