Erfolg für Gössi und Co: FDP gewinnt auch bei den Volksabstimmungen


Roman Spirig
Schweiz / 08.10.18 10:20

Nicht nur in der Bilanz der kantonalen Wahlen schwingt die FDP obenaus, auch bei den Volksabstimmungen politisiert sie von allen Parteien am nächsten am Puls des Stimmvolkes.

Erfolg für Gössi und Co: FDP gewinnt auch bei den Volksabstimmungen  (Foto: KEYSTONE / GEORGIOS KEFALAS)
Erfolg für Gössi und Co: FDP gewinnt auch bei den Volksabstimmungen (Foto: KEYSTONE / GEORGIOS KEFALAS)

Bis auf zwei Ausnahmen stand die FDP bei allen 27 nationalen Vorlagen, über die seit den eidgenössischen Wahlen von 2015 abgestimmt wurde, auf der Siegerseite. Dichtauf folgen die CVP und die BDP mit 23 gewonnen Urnengängen.

Die GLP lag 18 Mal mit ihren Parolen richtig, die SVP 16 Mal. Am häufigsten in der Aussenseiterposition fanden sich die SP und die Grünen. Nur bei 15 respektive 12 Abstimmungen folgten die Stimmbürgerinnen und -bürger ihren Empfehlungen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Corvi bleibt beim HC Davos
Sport

Corvi bleibt beim HC Davos

Der umworbene Center Enzo Corvi bleibt beim HC Davos. Der 26-jährige Churer verlängerte den Vertrag mit den Bündnern um drei Jahre bis 2022. 

Zusätzliche Signalisation nach Carunfall in Zürich
Regional

Zusätzliche Signalisation nach Carunfall in Zürich

Nach dem schweren Carunfall am frühen Sonntagmorgen in Zürich werden zusätzliche Signalisationselemente eingerichtet. Vorerst werden diese für die Instandsetzungsarbeiten an der Unfallstelle installiert, sie könnten aber anschliessend auch dauerhaft bleiben.

Auffahrunfall auf A2 in Neuenkirch geht glimpflich aus
Regional

Auffahrunfall auf A2 in Neuenkirch geht glimpflich aus

Ein Autofahrer ist am Dienstagmorgen in der Früh auf der Autobahn A2 in Neuenkirch von hinten in einen Lieferwagen geprallt. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt rund 15'000 Franken. Es kam zu Rückstau im Morgenverkehr.

Mostobsternte nach magerem Vorjahr noch besser als erwartet
Regional

Mostobsternte nach magerem Vorjahr noch besser als erwartet

157'000 Tonnen Mostobst haben die Bäume auf Schweizer Boden in diesem Jahr ihren Bewirtschaftern beschert. Die Ernte fiel damit um 22 Prozent besser aus als es sich der Schweizer Obstverband (SOV) ausgerechnet hatte.