Erneute Verschiebung: James Blunt kommt 2021 in die Schweiz


News Redaktion
Schweiz / 27.05.20 11:25

Der britische Sänger James Blunt hat seine "Once Upon A Mind"-Tour erneut verschoben. Grund sind die aufgrund der Coronakrise in zahlreichen Ländern ausgesprochenen Veranstaltungsverbote bis in den Spätsommer.

Hoffentlich bleibts jetzt dabei: Der britische Sänger James Blunt hat seine Tour wegen der Coronakrise erneut verschieben müssen. (FOTO: Keystone/MELANIE DUCHENE)
Hoffentlich bleibts jetzt dabei: Der britische Sänger James Blunt hat seine Tour wegen der Coronakrise erneut verschieben müssen. (FOTO: Keystone/MELANIE DUCHENE)

Anstatt des ersten Ausweichdatums im Herbst, sind die Konzerte in Zürich und Genf neu für den März 2021 angesetzt. Sowohl die Tickets für die einst im März 2020 geplanten Shows, sowie jene für die Herbsttermine behalten ihre Gültigkeit, teilten die Veranstalter am Mittwoch mit. Das Konzert im Zürcher Hallenstadion soll am 26. März 2021, jenes in der Arena Genf am 27. März 2021 stattfinden.

James Blunt wird gemeinhin mit seinem grössten Hit Youre Beautiful (2005) in Verbindung gebracht und als Schmusesänger und Romantiker abgestempelt. Doch im letzten Herbst hatte er sein sechstes Album Once Upon A Mind vorgelegt und damit auch neue Töne angeschlagen.

Er besingt zwar erneut grosse Gefühle, aber nicht alle sind romantisch. Im Song Monsters etwa singt Blunt über die schwierige Beziehung zu seinem erkrankten Vater, der auf eine Spenderniere wartet. Die elf Tracks auf seinem neuen Album seien die ehrlichsten seiner Karriere, sagt der Brite damals.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Menschen richten Ohren laut Studie auf interessante Geräusche
International

Menschen richten Ohren laut Studie auf interessante Geräusche

Menschen können einer neuen Studie aus Deutschland zufolge tatsächlich "die Ohren spitzen": Unbewusst erfolgen winzige Ohrbewegungen in Richtung auffälliger Geräusche, wie die Universität des Saarlandes am Montag mitteilte.

Duda will Adoption durch homosexuelle Paare ausschliessen
International

Duda will Adoption durch homosexuelle Paare ausschliessen

Eine Woche vor der Stichwahl um das Präsidentenamt in Polen hat Amtsinhaber Andrzej Duda eine Initiative gegen eine Gleichstellung homosexueller Paare angekündigt.

Blocher verteidigt nachträgliche Einforderung seiner Rente
Schweiz

Blocher verteidigt nachträgliche Einforderung seiner Rente

Ex-Bundesrat und Milliardär Christoph Blocher hat die nachträgliche Rückforderung seiner Rentenansprüche in Millionen-Höhe in einem Interview verteidigt. Er habe nichts Unrechtes getan. Er begründete den Schritt damit, dass er dem Staat keine Geschenke machen wolle.

Tourbillon ist französisch und heisst Strudel
Sport

Tourbillon ist französisch und heisst Strudel

Der FC Sion ist in dieser Super-League-Saison wieder einmal ein besonderer Fall. Das Besondere ist der Fall des Cup-Spezialisten von der Spitzengruppe mitten unter die Abstiegskandidaten.