Erneuter Sieg für Van Aert


News Redaktion
Sport / 12.08.20 17:33

Wout van Aert fährt weiter von Erfolg zu Erfolg. Der Belgier gewinnt die 1. Etappe des Critérium du Dauphiné im Spurt des Hauptfeldes.

Wout van Aert reiht einen Sieg an den anderen (FOTO: KEYSTONE/EPA/ANNE-CHRISTINE POUJOULAT/POOL)
Wout van Aert reiht einen Sieg an den anderen (FOTO: KEYSTONE/EPA/ANNE-CHRISTINE POUJOULAT/POOL)

Van Aert, der am vergangenen Samstag schon im Klassiker Mailand - Sanremo und eine Woche zuvor in der Strade Bianche triumphiert hatte, setzte sich im finalen Anstieg im Sprint vor dem Südafrikaner Daryl Impey und dem Kolumbianer Egan Bernal, dem letztjährigen Tour-de-France-Sieger, durch.

Einen grossen Teil der Geschichte des ersten, animiert verlaufenen Teilstücks schrieb Michael Schär mit. Der Luzerner, der nach dieser Saison von der polnischen Equipe CCC zum französischen Rennstall AG2R wechseln wird, gehörte einer fünfköpfigen Fluchtgruppe an, die sich schon nach zehn Kilometern gebildet hatte. Knapp 20 Kilometer vor dem Ziel fuhr Schär sogar allein an der Spitze. Danach büsste er aber für seinen Effort. Im Ziel traf er mit einem Rückstand von über einer Viertelstunde ein. Bestklassierter Schweizer war Sébastien Reichenbach, der zeitgleich mit Van Aert Platz 17 belegte.

Erneut zu den Geschlagenen gehörte Chris Froome. Der Brite, der schon in der letzten Woche in der Tour de lAin nicht zu überzeugen vermochte, verlor auf den letzten drei ansteigenden Kilometern den Kontakt zur Spitzengruppe. Die Etappe beendete der vierfache Tour-Gewinner mit fast fünfeinhalb Minuten Rückstand.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Pelosi: Trumps Finanzen sind
International

Pelosi: Trumps Finanzen sind "Frage der nationalen Sicherheit"

Die demokratische Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, hat die finanzielle Lage von Präsident Donald Trump nach einem Enthüllungsbericht der "New York Times" als "Frage der nationalen Sicherheit" bezeichnet.

Förderpreis für Simona Specker - Kulturpreis für Max Aeberli
Schweiz

Förderpreis für Simona Specker - Kulturpreis für Max Aeberli

Der Förderpreis der St. Gallischen Kulturstiftung geht an die Werdenberger Schauspielerin und Regisseurin Simona Specker, den Kulturpreis erhält der Rapperswiler Musiker und Dirigenten Max Aeberli.

Britischer Rettungsdienst testet speziellen Jet-Suit für Sanitäter
International

Britischer Rettungsdienst testet speziellen Jet-Suit für Sanitäter

Britische Ingenieure und Sanitäter haben nach eigenen Angaben erfolgreich einen speziellen Jet-Suit für Rettungseinsätze getestet. Den Testflug im Lake District Nationalpark in England absolvierte der Gründer des Unternehmens Gravity Industries, Richard Browning.

EU-Staaten diskutieren über Drittstaatenregelung bei Horizon Europe
International

EU-Staaten diskutieren über Drittstaatenregelung bei Horizon Europe

Die EU-Wissenschaftsminister wollen beim EU-Forschungsprogramm Horizon Europe (2021-2027) am Dienstag in Brüssel die letzten offenen Punkte klären. Dazu gehört auch eine neu organisierte Drittstaatenregelung, welche die Schweiz betrifft.