Ersatzneubau für Baugewerbliche Berufsschule geplant


Roman Spirig
Regional / 08.04.21 14:59

Ein Ersatzneubau für die Baugewerbliche Berufsschule Zürich (BBZ) soll Platz für wachsende Anzahl Lernender schaffen. Der Regierungsrat beantragt dem Kantonsrat dafür einen Kredit von 50,2 Millionen Franken.

Ersatzneubau für Baugewerbliche Berufsschule geplant (Foto: KEYSTONE / CHRISTIAN BEUTLER)
Ersatzneubau für Baugewerbliche Berufsschule geplant (Foto: KEYSTONE / CHRISTIAN BEUTLER)

Der Ersatzneubau soll in unmittelbarer Nähe zum Hauptschulhaus im Zürcher Kreis 5 gebaut werden, wie der Zürcher Regierungsrat am Donnerstag mitteilte.

Aktuell absolvieren an der BBZ rund 4500 Lernende eine berufliche Grund- oder Weiterbildung.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Gericht verurteilt Astrazeneca zu Impfstoff-Lieferung
International

Gericht verurteilt Astrazeneca zu Impfstoff-Lieferung

Im Rechtsstreit mit Astrazeneca wegen verzögerter Lieferungen von Corona-Impfstoff hat die EU-Kommission einen Teilerfolg erzielt. Ein belgisches Gericht verurteilte den Hersteller am Freitag unter Androhung von Zwangsgeldern zur Lieferung von 50 Millionen Impfdosen an die Europäische Union.

Russischer Oppositioneller zu zwei Monaten Hausarrest verurteilt
International

Russischer Oppositioneller zu zwei Monaten Hausarrest verurteilt

Ein oppositioneller Abgeordneter des St. Petersburger Stadtparlaments ist wegen angeblichen Drogenkaufs zu zwei Monaten Hausarrest verurteilt worden.

BAG meldet 194 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden
Schweiz

BAG meldet 194 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Donnerstag innerhalb von 24 Stunden 194 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Zudem registrierte das BAG sieben neue Todesfälle (davon 3 Nachmeldungen).

Zürich: Tod nach Streit um parkiertes Auto - Schuldspruch bestätigt
Schweiz

Zürich: Tod nach Streit um parkiertes Auto - Schuldspruch bestätigt

Es war fahrlässige Tötung: Das Zürcher Obergericht hat einen 57-jährigen Mann zu einer bedingten Geldstrafe von 360 Tagessätzen zu 30 Franken verurteilt. Er hatte bei einem Streit um ein falsch abgestelltes Auto einen 79-Jährigen geschlagen, der kurz darauf starb.