Erste Acts am Berner Gurtenfestival stehen fest


News Redaktion
Schweiz / 06.12.22 12:00

Die ersten Acts des 40. Gurtenfestivals stehen fest. Insgesamt sollen nächsten Juli am Musikfestival 71 Bands auf dem Berner Hausberg auftreten, knapp zwei Dutzend davon gaben die Veranstalter am Dienstag bekannt.

Lo & Leduc am Gurtenfestival 2019. (Archiv). (FOTO: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)
Lo & Leduc am Gurtenfestival 2019. (Archiv). (FOTO: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)

Die deutschen Rocker von den Toten Hosen, die belgische Pop-Sängerin Angèle oder auch der US-amerikanische Künstler Lil Nas X, welcher Hip-Hop und Country vereint, werden am Gurtenfestival auftreten, wie das Organisationsteam mitteilte.

Zudem soll das Festival, statt wie gewohnt vier Tage, für die 40. Ausgabe einen Tag länger dauern. Der Vorverkauf für die fünf Festivaltage vom 12. bis 16. Juli 2023 begann am Mittwoch.

Am Musikfestival spielen nächstes Jahr auch Berner Bands, angeführt vom Mundartduo Lo & Leduc. Dazu lud das Organisationsteam auch Dana, Nativ oder Veronica Fusaro ein. Bis zu 80'000 Personen pilgern in den zuschauerstärksten Jahren auf den Gurten, um das Festival zu besuchen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Gericht muss Luzerner Ansätze für Asyl-Sozialhilfe überprüfen
Regional

Gericht muss Luzerner Ansätze für Asyl-Sozialhilfe überprüfen

Die Sozialhilfe, die der Kanton Luzern an Asylsuchende auszahlt, wird ein Fall für die Richter. 39 Flüchtlinge haben beim Kantonsgericht beantragt, die Ansätze auf ihre Rechtmässigkeit hin zu überprüfen. Der Kanton, so der Vorwurf, zahle weniger aus, als er vom Bund erhalte.

Roche-CEO Schwan hat 2022 gleich viel wie im Vorjahr verdient
Wirtschaft

Roche-CEO Schwan hat 2022 gleich viel wie im Vorjahr verdient

Der scheidende Roche-Chef Severin Schwan hat im vergangenen Jahr 11,5 Millionen Franken verdient und damit gleich viel wie 2021. Schwan wird ab März den Verwaltungsratspräsidenten Christoph Franz ersetzen. Den CEO-Posten wird dann Thomas Schinecker übernehmen.

Bäume verringern Hitze-Todesfälle in Städten um ein Drittel
Schweiz

Bäume verringern Hitze-Todesfälle in Städten um ein Drittel

Das Pflanzen von mehr Bäumen in Städten könnte einer neuen Studie im Fachblatt "The Lancet" zufolge die durch Hitze ausgelösten Todesfälle um rund ein Drittel verringern. Untersucht wurden Hitzetote in 93 Städten in Europa, darunter auch in Zürich, Genf und Basel.

Art on Ice - Umstellung Tour
Events

Art on Ice - Umstellung Tour

Art on Ice ist zurück! Die 25 Jahre Jubiläumsshow, in Zürich und Davos. Art on Ice ist eine der erfolgreichsten Shows weltweit. Nach der zweijährigen Zwangspause kündigt Art on Ice für die Tour vom 2. – 12. Februar 2023 an. Aufgrund eines Todesfalls in der Familie wird der britische Topstar RAG’N’BONE kurzfristig nicht an der Show teilnehmen.