Erster Final für Leonie Küng


News Redaktion
Sport / 15.02.20 16:25

Für Leonie Küng (WTA 283) läuft es am WTA-Turnier in Hua Hin (Thailand) weiter optimal. Die 19-jährige aus Beringen/SH steht erstmals auf der Frauen-Tour in einem Final.

Leonie Küng erreicht als Nummer 283 der Welt einen WTA-Final und verbessert sich in der Weltrangliste mindestens um 128 Plätze (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)
Leonie Küng erreicht als Nummer 283 der Welt einen WTA-Final und verbessert sich in der Weltrangliste mindestens um 128 Plätze (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)

Grundsolides Spiel verhalf Leonie Küng im Halbfinal gegen die als Nummer 8 gesetzte Japanerin Nao Hibino (WTA 84) zum 7:5, 4:6, 6:3-Sieg. Bis zum Stand von 2:2 im dritten Satz schienen die Vorteile eher auf Seite der Japanerin zu liegen. Küng gewann mit etwas Glück nach zweimaligem Break-Rückstand (1:3 und 4:5) den ersten Satz, ehe sie im zweiten Satz von der Gegnerin dominiert wurde. Auch im Entscheidungssatz gelang der Favoritin Hibino das erste Break (zum 1:0).

Nach dem 2:2 im dritten Satz weigerte sich Küng aber, weitere Fehler zu machen. Sie gewann 12 der nächsten 14 Ballwechsel und drei Spiele hintereinander, womit sie die Vorentscheidung realisierte. Nach zweieinhalb Stunden Minuten nützte Küng den ersten Matchball. Küng: Ich bin jetzt super müde - aber auch überglücklich. Im dritten Satz war ich viel nervöser, als das wohl den Anschein gemacht hat.

Im Final trifft Leonie Küng, vor zwei Jahren Finalistin in Wimbledon bei den Juniorinnen, auf die Polin Magda Linette, die Nummer 42 der Welt. Küng bestreitet erst ihr zweites Turnier auf der Frauen-Tour, nachdem sie im Sommer 2018 in Gstaad debütiert hatte. Vor einem knappen Jahr geriet die Karriere der Nachwuchshoffnung wegen Krankheiten (Pfeiffersches Drüsenfieber und Borreliose-Erkrankung) in Gefahr. Sie fand jedoch körperlich den Rank und startete optimistisch in die neue Saison. Mit sechs Siegen in Folge (und zuletzt drei Erfolgen in Folge gegen Top-100-Gegnerinnen) bestätigte sie ihre Zuversicht.

In der Weltrangliste wird sich Leonie Küng in den Bereich von Platz 155 (bei Finalniederlage) oder 130 (bei Finalsieg) verbessern.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

VERSCHOBEN: WIWA
Events

VERSCHOBEN: WIWA

Aufgrund der Ereignisse der letzten Tage hat das Organisationskomitee der WIWA 2020 den Entschluss gefasst, die WIWA 2020 vom 28. & 29. März 2020 um ein Jahr zu verschieben. 

Stadt Zürich will seine Fussballclubs unterstützen
Schweiz

Stadt Zürich will seine Fussballclubs unterstützen

GC und der FCZ sollen von der Zürcher Stadtregierung ein Entgegenkommen bei der Stadionmiete erhalten. Diese Idee hat der Zürcher Stadtrat Filippo Leutenegger (FDP) am Sonntag ins Spiel gebracht.

Mindestens sechs Verletzte bei Tornado in den USA
International

Mindestens sechs Verletzte bei Tornado in den USA

Im US-Bundesstaat Arkansas sind bei einem Tornado mindestens sechs Menschen verletzt worden. Der Sturm fegte am Samstagnachmittag (Ortszeit) über die Stadt Jonesboro mit etwa 70'000 Einwohnern hinweg und richtet schwere Schäden an.

Ford und GE versprechen 50'000 Beatmungsgeräte in 100 Tagen
International

Ford und GE versprechen 50'000 Beatmungsgeräte in 100 Tagen

Der zweitgrösste US-Autohersteller Ford will im Kampf gegen die Corona-Krise zusammen mit dem Industriekonzern General Electric (GE) 50'000 Beatmungsgeräte in 100 Tagen herstellen. Das teilte Ford am Montag mit.