Erster Sieg für den FCZ, erste Niederlage für St. Gallen


News Redaktion
Sport / 24.10.20 21:00

Dank dem ersten Pflichtspielsieg seit Juli setzt sich der FC Zürich im ersten Spiel unter dem neuen Coach Massimo Rizzo vom Tabellenende ab. In Vaduz beim Aufsteiger siegen die Zürcher 4:1.

Der FC Zürich darf endlich wieder einmal jubeln (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)
Der FC Zürich darf endlich wieder einmal jubeln (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Innenverteidiger Lasse Sobiech (6.) und Aiyegun Tosin (41.) brachten die Gäste aus Zürich vor der Pause auf Kurs, ehe Assan Ceesay (68.) und der 17-jährige Teenager Wilfried Gnonto (78.) den höchsten Zürcher Meisterschaftssieg seit 14 Spielen sicherstellten. Den einzigen Treffer für den nach fünf Runden noch immer sieglosen Aufsteiger erzielte Verteidiger Joël Schmied eine Viertelstunde vor Schluss.

Eine womöglich kostspielige Niederlage setzte es für den FC St. Gallen im Tessin ab. Die Ostschweizer drohen nach dem 0:1 bei den weiterhin ungeschlagenen Luganesi die Tabellenführung am Sonntag an die Young Boys zu verlieren. Ein Tor von Numa Lavanchy nach einer Viertelstunde brachte dem Team von Maurizio Jacobacci den ersten Sieg nach zuletzt drei Unentschieden.

Resultate. Samstag: Vaduz - Zürich 1:4 (0:2). Lugano - St. Gallen 1:0 (1:0). - Sonntag: Young Boys - Luzern 16.00.

Rangliste: 1. St. Gallen 5/10 (5:3). 2. Lugano 5/9 (8:6). 3. Lausanne-Sport 4/8 (8:3). 4. Young Boys 4/8 (3:1). 5. Basel 3/4 (5:5). 6. Servette 4/4 (2:3). 7. Zürich 4/4 (7:9). 8. Sion 4/3 (2:3). 9. Luzern 4/2 (7:9). 10. Vaduz 5/2 (4:9).

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Verletzung nach Spielen mit dem Hund: Biden muss Stützschuh tragen
International

Verletzung nach Spielen mit dem Hund: Biden muss Stützschuh tragen

Der gewählte US-Präsident Joe Biden hat sich beim Spielen mit seinem Schäferhund den rechten Knöchel verstaucht und sich kleine Stressfrakturen im Fuss zugezogen.

Italienische Wirtschaft wächst im dritten Quartal um 15,9 Prozent
Wirtschaft

Italienische Wirtschaft wächst im dritten Quartal um 15,9 Prozent

Die italienische Wirtschaft hat sich in den Sommermonaten von der Corona-bedingten Rekord-Rezession erholt. Das Bruttoinlandsprodukt wuchs von Juli bis September um 15,9 Prozent zum Vorquartal.

Caritas fordert finanzielle Mittel gegen coronabedingte Armut
Schweiz

Caritas fordert finanzielle Mittel gegen coronabedingte Armut

Laut Caritas Schweiz verschärft die Corona-Krise die Armut in der Schweiz. Das Hilfswerk fordert deshalb von Bund und Kantonen mehr Massnahmen, um Menschen in finanzieller Not zu helfen.

Machu Picchu erlaubt wieder mehr als tausend Besucher pro Tag
Wirtschaft

Machu Picchu erlaubt wieder mehr als tausend Besucher pro Tag

Peru lockert die Coronavirus-Auflagen für die weltberühmte Inka-Stätte Machu Picchu und erlaubt wieder mehr als tausend Besucher am Tag. Ab dem heutigen Mittwoch können jeden Tag 1116 Menschen das wichtigste Touristenziel des südamerikanischen Andenstaats besuchen.