Erster verbreiteter Hitzetag des Jahres in der Schweiz


News Redaktion
Schweiz / 16.06.21 18:13

In der Schweiz ist am Mittwoch in diversen Städten der erste offizielle Hitzetag des Jahres verzeichnet worden. So wurden etwa in Genf 31,6 Grad Celsius gemessen.

Wer sich am Mittwoch ein Glacé gönnte, musste dieses schnell essen, damit es nicht auf die Finger tropfte: In der Schweiz wurde verbreitet der erste Hitzetag des Jahres gemessen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)
Wer sich am Mittwoch ein Glacé gönnte, musste dieses schnell essen, damit es nicht auf die Finger tropfte: In der Schweiz wurde verbreitet der erste Hitzetag des Jahres gemessen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

Auch in Visp VS, Basel und Grenchen stiegen die Temperaturen auf über 30 Grad Celsius, nämlich auf 31,5 Grad in Visp, 31,1 Grad in Basel und 30,2 Grad in Grenchen SO, wie SRF Meteo mitteilte. Von einem Hitzetag spricht man, wenn die Temperatur auf über 30 Grad steigt. Gemäss einer Karte auf der Website von Meteoschweiz verzeichneten etwa auch Luzern (30,3), Delsberg JU (230,6), und Chur (30,2) einen Hitzetag.

In Zürich war die Hitze mit 30,2 Grad so hoch, dass sie die Limmatschiffe in die Knie zwang: Der Betrieb wurde deshalb ab sofort bis auf Weiteres eingestellt, wie die SBB am Mittwoch mitteilten. Die Zürichsee Schiffahrtsgesellschaft ZSG stellt den Betrieb dieser Schiffe jeweils ein, wenn es an mehr als zwei Tagen hintereinander sehr heiss ist.

Das Problem sind die Glasdächer der Schiffe Felix, Regula und Turicum, unter denen es bis zu 40 Grad werden kann. Die Schiffe sollten diese Probleme nur noch dieses Jahr haben. Ab 2023 sind dann neue, ganzjährig klimatisierte Boote mit Elektroantrieb im Einsatz.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bei Leichtwind ist der Kleinste der Grösste
Sport

Bei Leichtwind ist der Kleinste der Grösste

Der Windsurfer Mateo Sanz Lanz gilt als Leichtwind-Spezialist und stellt das in den ersten Tagen der olympischen Segelwettkämpfe unter Beweis. Auch bei auffrischendem Wind kann er aber nun mithalten.

Starbucks lässt Krise hinter sich und schreibt Milliardengewinn
Wirtschaft

Starbucks lässt Krise hinter sich und schreibt Milliardengewinn

Bei der weltgrössten Café-Kette Starbucks laufen die Geschäfte dank der Erholung von der Corona-Krise wieder rund. In den drei Monaten bis Ende Juni stiegen die Erlöse im Jahresvergleich um 78 Prozent auf den Rekordwert von 7,5 Milliarden Dollar.

Lebenslange Sperre gegen Coach Salazar
Sport

Lebenslange Sperre gegen Coach Salazar

Das amerikanische "SafeSport"-Zentrum sperrt den Leichtathletik-Trainer Alberto Salazar wegen sexuellen und emotionalen Fehlverhaltens lebenslang.

Bencic:
Sport

Bencic: "Aktuell kann jede jede schlagen"

Belinda Bencic hat sich sowohl im Einzel als auch im Doppel mit Viktorija Golubic für die Viertelfinals qualifiziert. Zu weit vorausschauen will die 24-jährige Ostschweizerin allerdings nicht.