Erstes Todesopfer nach Hauseinsturz in Marseille gefunden


Roman Spirig
International / 06.11.18 12:05

Einen Tag nach dem Einsturz baufälliger Wohnhäuser im Marseille haben Rettungskräfte die Leiche eines Mannes gefunden. Das berichtete die Nachrichtenagentur AFP am Dienstag unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft.

Erstes Todesopfer nach Hauseinsturz in Marseille gefunden  (Foto: KEYSTONE / AP / CLAUDE PARIS)
Erstes Todesopfer nach Hauseinsturz in Marseille gefunden (Foto: KEYSTONE / AP / CLAUDE PARIS)

Nach früheren Angaben werden acht Menschen vermisst, die womöglich tot unter den Trümmern liegen. Zwei Häuser waren am Montag im Zentrum der südfranzösischen Hafenstadt eingestürzt. Eines davon stand leer, weil es baufällig war. Das andere Gebäude, in dem ebenfalls Bauarbeiten anstanden, war bewohnt. Rettungskräfte hatten die ganze Nacht über Verschütteten gesucht.

Wie mehrere Medien berichteten, zerstörten Einsatzkräfte am Montagabend ein drittes Gebäude, das ebenfalls einzustürzen drohte. Die Feuerwehr hatte sich entschlossen, einen Bagger einzusetzen - dabei stürzte die Wand des dritten Hauses ein, das seit 2012 unbewohnt und abgesperrt war.

Die Trümmer dieses dritten Gebäudes drückten nach Worten von Innenminister Castaner die Trümmer der ersten beiden eingestürzten Häuser zusammen. Das lässt die Hoffnung auf Überlebende schwinden.

Die Rettungskräfte suchten unter Hochdruck nach möglichen Überlebenden. Im Einsatz waren mehr als 100 Feuerwehrmänner. Die Sucharbeiten könnten Tage dauern. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen zu der Unfallursache auf.

Für mehr News - hier klicken

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

66-jährige Frau in Aarau getötet - Fahndung nach Täterschaft läuft
Regional

66-jährige Frau in Aarau getötet - Fahndung nach Täterschaft läuft

Eine 66-jährige Frau ist am Donnerstagabend in Aarau Opfer eines Tötungsdelikts geworden. Die Aargauer Kantonspolizei sucht auf Hochtouren nach der Täterschaft.

Kombinations-Derniere in Wengen?
Sport

Kombinations-Derniere in Wengen?

Am Freitag findet in Wengen eines von nur zwei Saisonrennen in der alpinen Kombination statt. Diese Disziplin wird vom Weltverband FIS seit Jahren als Auslaufmodell behandelt. Im Februar soll nun definitiv über die Zukunft der Kombination entschieden werden.

May sagt wegen Brexit-Streits Teilnahme am WEF in Davos ab
International

May sagt wegen Brexit-Streits Teilnahme am WEF in Davos ab

Die britische Premierministerin Theresa May hat wegen des Streits um den Brexit ihre Teilnahme am Weltwirtschaftsforum in Davos abgesagt. May wolle sich auf "Angelegenheiten vor Ort" konzentrieren, teilte eine Regierungssprecherin am Donnerstag mit.

Grosses Interesse an Information über Legionellen in Luzern
Regional

Grosses Interesse an Information über Legionellen in Luzern

Die Zahl der Erkrankungsfälle wegen Legionellose-Erregern in der Schweiz hat sich in den vergangenen zehn Jahren mehr als verdoppelt. Das beschäftigt die Betreiber von Hotels, Altersheimen oder Badeanstalten und beschert den Behörden mehr Aufwand.