Erstmals mehr als 100'000 Besucher am Zurich Film Festival


Roman Spirig
Regional / 07.10.18 17:15

Erstmals haben mehr als 100'000 Besucherinnen und Besucher die Kinos am Zurich Film Festival (ZFF) besucht. 104'000 Personen sahen sich am 14. ZFF die 162 Filme aus 48 Ländern an.

Erstmals mehr als 100'000 Besucher am Zurich Film Festival  (Foto: KEYSTONE / ENNIO LEANZA)
Erstmals mehr als 100'000 Besucher am Zurich Film Festival (Foto: KEYSTONE / ENNIO LEANZA)

Sehr viele Vorstellungen seien ausverkauft gewesen, teilte das ZFF am Sonntag mit. Auch die öffentlichen Gesprächsrunden mit internationalen Stars wie Donald Sutherland, Wim Wenders oder Johnny Depp, der Filmmusikwettbewerb in der Tonhalle Maag und die Kinderworkshop hätten sich grosser Beliebtheit erfreut.

Am Samstagabend waren im Opernhaus Zürich die Preise verliehen worden: Gewinner des internationalen Spielfilmwettbewerbs wurde der belgische Film "Girl" von Lukas Dhont. Der Kritikerpreis ging an den dänischen Film "The Guilty" von Gustav Möller und als bester Schweizer Film im Programm wurde der Erstling "Walden" von Daniel Zimmermann ausgezeichnet.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Trump droht Europa mit Freilassung von gefangenen IS-Kämpfern
International

Trump droht Europa mit Freilassung von gefangenen IS-Kämpfern

Angesichts der bevorstehenden Niederlage der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien hat US-Präsident Donald Trump die europäischen Verbündeten aufgerufen, Hunderte von gefangenen IS-Kämpfern zurückzunehmen.

Wawrinka verliert im Final gegen Monfils
Sport

Wawrinka verliert im Final gegen Monfils

Stan Wawrinka (ATP 68) verlor den Final des ATP-500-Turniers in Rotterdam gegen den 35 Positionen vor ihm klassierten Franzosen Gaël Monfils 3:6, 6:1, 2:6.

Zenhäusern trotz Fehler Fünfter:
Sport

Zenhäusern trotz Fehler Fünfter: "Die vorne sind keine Nasenbohrer"

Die als Mitfavoriten gehandelten Schweizer blieben im abschliessenden WM-Slalom in Are ohne Medaille. Einzig Ramon Zenhäusern, trotz eines Stillstands im ersten Lauf, schaffte vom Swiss-Ski-Quintett als Fünfter ein Topresultat.

Marcel Hirscher vor zwei Teamkollegen Slalom-Weltmeister
Sport

Marcel Hirscher vor zwei Teamkollegen Slalom-Weltmeister

Marcel Hirscher bescherte Österreich im letzten Rennen doch noch das ersehnte erste Gold der WM in Are. Zum dritten Mal nach 2013 und 2017 wurde Hirscher Slalom-Weltmeister.