Übersterblichkeit bei Unter-65-Jährigen in der Zentralschweiz


Roman Spirig
Regional / 13.01.21 18:26

In der Zentralschweiz ist zum Jahreswechsel auch bei Personen, die noch nicht im Seniorenalter sind, eine Übersterblichkeit registriert worden. Bei den Personen, die älter als 65 Jahre als sind, dauert die Übersterblichkeit dagegen seit Wochen an.

Übersterblichkeit bei Unter-65-Jährigen in der Zentralschweiz (Foto: KEYSTONE / SIGI TISCHLER)
Übersterblichkeit bei Unter-65-Jährigen in der Zentralschweiz (Foto: KEYSTONE / SIGI TISCHLER)

Das Luzerner Statistikamt Lustat analysiert im Zusammenhang mit der Coronapandemie die Zahl der gemeldeten Todesfälle im Kanton Luzern und in der gesamten Zentralschweiz. Sie vergleicht diese mit den statistisch zu erwartenden Todesfällen.

Erstmals sei im Kanton Luzern und in der gesamten Zentralschweiz bei der Gruppe der Personen unter 65 Jahren eine Übersterblichkeit zu beobachten, teilte Lustat am Mittwoch mit. Festgestellt worden sei diese in der Woche vom 28. Dezember 2020 bis zum 3. Januar 2021.

Die Zahl der Todesfälle in der Bevölkerungsgruppe unter 65 Jahren belief sich in jener Woche in der Zentralschweiz auf 27 (LU: 17). Die Bandbreite der zu erwartenden Todesfälle lag in der Zentralschweiz bei 5 bis 25 (LU: 1 bis 15). In den beiden Vorwochen hatte es in der Zentralschweiz nur rund halb so viele Todesfälle in dieser Altersklasse gegeben.

Bei den Personen über 65 Jahren ist die Übersterblichkeit dagegen sei längerem zu beobachten. Im Kanton Luzern dauert sie seit sieben Wochen an, in der Zentralschweiz seit elf Wochen.

In der Woche zum Jahreswechsel gab es in dieser Altersklasse gemäss Lustat in der Zentralschweiz 169 (LU: 78) Todesfälle. Die Bandbreite der zu erwartenden Todesfälle lag bei 85 bis 139 Todesfällen (LU: 37 bis 75 Todesfälle).

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Iran testet Mittelstreckenraketen bei Militärübungen am Golf
International

Iran testet Mittelstreckenraketen bei Militärübungen am Golf

Irans Streitkräfte haben bei Militärübungen am Persischen Golf erneut ihre umstrittenen Mittelstreckenraketen getestet.

Brand zerstört in Hüntwangen ZH ein Mehrfamilienhaus
Schweiz

Brand zerstört in Hüntwangen ZH ein Mehrfamilienhaus

Ein Brand hat in der Nacht auf Sonntag in Hüntwangen ZH ein Mehrfamilienhaus weitgehend zerstört. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken. Mehrere Bewohner mussten evakuiert werden. Verletzt wurde aber niemand.

Zwei Tote nach Lawinenniedergängen in Engelberg und am Stoos
Schweiz

Zwei Tote nach Lawinenniedergängen in Engelberg und am Stoos

Bei Lawinenniedergängen in Engelberg OW und auf dem Stoos SZ sind am Samstag zwei Personen ums Leben gekommen. Damit sind in der Schweiz in diesem Winter bisher zehn Menschen in Lawinen tödlich verunglückt.

Suter:
Sport

Suter: "Es kann uns nun nichts mehr aus der Ruhe bringen"

Auch einen Tag nach dem heroischen 28:25-Auftaktsieg gegen Österreich an der WM in Ägypten ist für die Schweizer Handballer Flexibilität angesagt. Der nächste Gegner heisst Norwegen.