ESAF 2019: In Zug läuft die Eröffnung des Gabentempels und Enthüllung der Skulptur


Roman Spirig
Schwingen / 09.08.19 18:34

Auf dem Stierenmarktareal in Zug steigt die Vorfreude auf das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest. Heute wird der Gabentempel eröffnet. Hier die ersten Impressionen. Radio Central und Sunshine Radio begleiten als offizielle ESAF-Medienpartner das Fest, den Aufbau und sind bereits eingerichtet. Hier gibt es 14 Tage lang live alle ESAF-Infos, Emotionen und Erlebnisse aus erster Hand.

18:30: Es ist einer der emotionalen Momente des Abends. Eine grosse Menschenmenge hat sich auf dem Stierenmarktareal versammelt. Sie lauschen den Worten des Chamer Bildhauers Stephan Schmidlin. 

An einem Kran hängt ein Vorhang im Rund gespannt, um die Skulptur über die seit Tagen geredet wird. Es ist so weit.. "Schmidi" gibt dem Kranführer das Zeichen und sie wird enhüllt.  


Die Skulptur von
Die Skulptur von "Schmidi" ist enthüllt (Foto: Radio Central - Sunshine Radio / Alfons Spirig)

17:30 Das Wetter spielt mit, auch wenn es dies heute - 2 Wochen vor dem Eidgenössischen eigentlich gar nicht brauchte. Das Zelt mit geladenen Gästen hätte auch so einen schönen Rahmen geboten. 

Definitiv in Schönwetter-Stimmung sind denn auch die Gäste, welche sich alle freuen, auf das was da kommen möge.

OKP Heinz Tännler begrüsst die Gäste zur Eröffnung des Gabentempels und zur Enthüllung der ESAF-Skulptur. 


Es wird denn auch gesungen. Ein Eidgenössisches ohne Tradition und Musik, wäre ja denn auch keines. MISS HELVETIA singt „Hech Obä“ von Ruedi Rymann. Einsingen vor dem Anschwingen.


Heute Nachmittag liefen die letzten Vorbereitungen auf Hochtouren, um den Gabentempel fein säuberlich herausgeputzt den Leuten am Abend präsentieren zu können.


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Wohnungsbrand in Alpnach OW möglicherweise wegen Kerze
Regional

Wohnungsbrand in Alpnach OW möglicherweise wegen Kerze

In einer Wohnung in Alpnach OW ist am Freitagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Die Bewohnerin konnte sich selbstständig in Sicherheit bringen. Als Brandursache vermutet die Polizei eine Kerze.

Zürich: Falscher Polizist knöpft 69-Jähriger 100'000 Franken ab
Regional

Zürich: Falscher Polizist knöpft 69-Jähriger 100'000 Franken ab

Ein Betrüger hat in Zürich mit der "Falscher Polizist"-Masche einer 69-jährigen Frau Schmuck und Bargeld im Wert von etwa 100'000 Franken abgeknöpft. Er brachte die Frau Ende November soweit, ihren Besitz einer unbekannten Person zu überreichen.

Paket-Rekordmengen bei der Post an Black Friday und Cyber Monday
Schweiz

Paket-Rekordmengen bei der Post an Black Friday und Cyber Monday

7,3 Millionen Pakete hat die Schweizerische Post in der Woche um Black Friday und Cyber Monday befördert. Dies sei fast ein Viertel mehr als 2019 und ein neuer Rekord, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Bundesrat weitet DNA-Analyse als Ermittlungsinstrument aus
Schweiz

Bundesrat weitet DNA-Analyse als Ermittlungsinstrument aus

Die sogenannte Phänotypisierung soll es den Strafverfolgungsbehörden künftig erlauben, mehr Informationen aus einer DNA-Spur vom Tatort herauszulesen. Der Bundesrat hat am Freitag mit dem DNA-Profil-Gesetz die Grundlage dafür geschaffen. Nun ist das Parlament am Zug.