ESAF 2019: Zug ein Jahr vor dem grossen Andrang


Roman Spirig
Schwingen / 25.08.18 18:00

Die beiden Bösesten im Land werden am Sonntag, 25. August 2019, vor 56'500 Zuschauerinnen und Zuschauern in der Arena in Zug im Schlussgang des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfestes den Schwingerkönig ermitteln. Ein Jahr vor diesem Ereignis luden die Organisatoren am Samstag zahlreiche Gäste zu einem festlichen Brunch nach Zug ein.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Italienische Wirtschaft wächst im dritten Quartal um 15,9 Prozent
Wirtschaft

Italienische Wirtschaft wächst im dritten Quartal um 15,9 Prozent

Die italienische Wirtschaft hat sich in den Sommermonaten von der Corona-bedingten Rekord-Rezession erholt. Das Bruttoinlandsprodukt wuchs von Juli bis September um 15,9 Prozent zum Vorquartal.

Iran: Ermordeter Atomphysiker in Teheran beigesetzt
International

Iran: Ermordeter Atomphysiker in Teheran beigesetzt

Der bei einem Anschlag getötete iranische Atomphysiker und Raketenexperte Mohsen Fachrisadeh ist am Montag in der Hauptstadt Teheran beigesetzt worden. Die Zeremonie wurde vom Staatsfernsehen direkt übertragen. Wegen der Corona-Krise durften nur Familienmitglieder des Physikers und hochrangige Generäle an der Beisetzung teilnehmen.

Anfang Jahr soll geimpft werden
Schweiz

Anfang Jahr soll geimpft werden

Der Impfplan soll Anfang 2021 umgesetzt werden können, so der Präsident der Kantonsärzte. "Der Impfstoff soll schweizweit in allen Kanton gleichzeitig zur Verfügung stehen", so Rudolf Hauri (ZG). Im Kampf gegen das Coronavirus will der Bund zuerst Risikopatienten und -personen impfen. Derzeit gibt es aber noch keine Zulassung. Impfgegner lancierten derweil eine Volksinitiative.

Mick Schumacher startet 2021 in der Formel 1
International

Mick Schumacher startet 2021 in der Formel 1

Die Formel 1 hat wieder einen Schumacher. Gut acht Jahre nach dem endgültigen Karriereende von Rekordchampion Michael Schumacher hat dessen Sohn Mick den Aufstieg in die Königsklasse des Motorsports geschafft. Der 21-Jährige wird im kommenden Jahr für das amerikanische Haas-Team als Stammpilot an den Start gehen und erhält einen Vertrag "für mehrere Jahre". Das gab der Rennstall am Mittwoch bekannt. Hilfreich für Mick Schumacher war dabei die enge Partnerschaft von Haas mit Ferrari. Er gehört seit Januar 2019 zur Nachwuchsakademie des italienischen Traditionsteams.