ESAF - Diskussionen um Spitzenpaarungen: "Feller hat sehr clever eingeteilt, FÜR die Berner Mannschaft"


Roman Spirig
Schwingen / 23.08.19 15:30

Die ehemaligen Schwinger und Central/Sunshine-Schwing-Experten Dani von Euw und Ueli Banz haben die Einteilungen vom Berner Samuel Feller genau studiert. Vieles ging aus Sicht von Dani Von Euw fair über die Bühne, während Ueli Banz gerade bei den Spitzenpaarungen schon einen Vorteil für die Berner ausmacht. Feller habe clever für die Berner eingeteilt.

ESAF - Diskussionen um Spitzenpaarungen: Feller hat sehr clever eingeteilt, FÜR die Berner Mannschaft (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
ESAF - Diskussionen um Spitzenpaarungen: Feller hat sehr clever eingeteilt, FÜR die Berner Mannschaft (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

  • Unsere Schwing-Experten Dani von Euw und Ueli Banz haben dem technischen Leiter des eidgenössischen Schwingerverbandes, Samuel Feller (Eidgenosse, Berner) , auf die Finger geschaut. Sie sehen gute Chancen für die Innerschweizer, sind sich bei den Spitzenpaarungen aber nicht einig, ob diese fair oder eher zugunsten der Berner eingeteilt wurden. Im Podcast geben sie ihre Meinung zu den Spitzenpaarungen, aber auch zu den weiteren Paarungen ab. (Play drücken) 

    (Foto: KEYSTONE) Schwing-Experte Ueli Banz als Aktiver 

    (Foto: KEYSTONE) Schwing-Experte Dani von Euw als Aktiver

     

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Mick Schumacher startet 2021 in der Formel 1
International

Mick Schumacher startet 2021 in der Formel 1

Die Formel 1 hat wieder einen Schumacher. Gut acht Jahre nach dem endgültigen Karriereende von Rekordchampion Michael Schumacher hat dessen Sohn Mick den Aufstieg in die Königsklasse des Motorsports geschafft. Der 21-Jährige wird im kommenden Jahr für das amerikanische Haas-Team als Stammpilot an den Start gehen und erhält einen Vertrag "für mehrere Jahre". Das gab der Rennstall am Mittwoch bekannt. Hilfreich für Mick Schumacher war dabei die enge Partnerschaft von Haas mit Ferrari. Er gehört seit Januar 2019 zur Nachwuchsakademie des italienischen Traditionsteams.

Bewegendes Gedenken an Todesfahrt in Trier
International

Bewegendes Gedenken an Todesfahrt in Trier

Bei einem bewegenden Gedenken am Trierer Wahrzeichen Porta Nigra haben Hunderte Menschen in Deutschland der Opfer der Todesfahrt vom Dienstag gedacht.

Kirche wegen Einsatz für Konzern-verantwortungs-initiative kritisiert
Schweiz

Kirche wegen Einsatz für Konzern-verantwortungs-initiative kritisiert

Das Engagement der Kirchen für die am Sonntag abgelehnte Konzernverantwortungs-Initiative ist nicht überall gut angekommen. Im Zürcher Kantonsrat wurde den Kirchen vorgeworfen, mit Kirchensteuern Politpropaganda zu betreiben.

Mikaela Shiffrin verzichtet auf Start in St. Moritz
Sport

Mikaela Shiffrin verzichtet auf Start in St. Moritz

Die Amerikanerin Mikaela Shiffrin verlängert ihre Wettkampfpause und verzichtet am Wochenende auf einen Start bei den zwei Super-G-Rennen in St. Moritz. Die 25-Jährige konzentriere sich vorerst auf die technischen Disziplinen, gab der amerikanische Ski-Verband an. Demnach soll Shiffrin am 12./13. Dezember für die beiden Riesenslaloms in Courchevel in den Weltcup zurückkehren.