ESAF-Countdown – das Fest naht! Radio Central Highlights anhören


Eliane Schelbert
Schwingen / 22.08.19 17:37

Der ESAF-Countdown läuft! Die letzten zwei Wochen vor dem Fest schauen wir hinter die Kulissen, werfen einen Blick in den Gabentempel und sprechen mit dem OK über die letzten Vorbereitungen. Ist man bereit für den Grossanlass?

276 Schwinger, 6000 Helfer-/innen, 300000 Besucher an 3 Tagen, 56500 Arena Plätze, über 70 Hektaren Festgelände – das sind nur einige Zahlen, welche das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest representieren.

In nicht mal mehr 14 Tagen findet der Grossanlass in der Stadt Zug statt. Wir schauen in den letzten Tagen vor dem Fest genau hin. In unseren zweiwöchigen Serie «ESAF-Countdown» erfahren Sie alles, was Sie kurz vor dem Fest noch wissen müssen:


_______________________________________________________________________________________

Der ESAF-Countdown wird präsentiert von:



  • ESAF Countdown - die Einheimischen Favoriten

    Holt einer von diesen beiden den langersehnten zweiten Königstitel in die Innerschweiz. Der Luzerner Joel Wicki und der Zuger Pirmin Reichmuth haben am Heim-ESAF grosses vor. Alfons Spirig war beim Antesten und Anklimatisieren des Innerschweizer Teams (ISV) in der ESAF-Arena in Zug dabei und sprach mit den beiden. 

     

    (Foto: Alexandra Wey / KEYSTONE)


  • ESAF-Countdown - Interview mit Paul Vogel,

    Obmann des Schwingerverbandes ESV, über den Boom des Schwingsports und über die Chancen des ISV am ESAF 2019 in Zug. 

     

    (Bild Paul Vogel: Keystone)


  • ESAF-Countdown - Zivilschutz

    Interview mit Oliver Füllemann, Kommandant ZSO / Ausbildungschef Kanton Zug, über die Arbeiten, welcher der Zivilschutz im Voraus durchführt.


  • ESAF-Countdown - Aarena
    Die grösste temporäre Arena in Zug wächst und wächst. Wir sprechen mit verschiedenen Schaulustigen rund um die Arena.

     

     

     


  • ESAF- Countdown - Steinstossen

    Am nächsten Wochenende gibt es in Zug nicht nur starke Schwinger in Aktion. Sondern auch Steinstösser!

     

    Diese Sportart gehört traditionsgemäss auch zum Programm von einem Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest, sagt der Zuger Gerold Fraevel.


  • ESAF- Countdown - Ehrendamen

    Ein beliebtes Foto-Sujet in Zug ist seit ein paar Tagen der Siegermuni vom Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest. Aber nicht nur Kolin ist ein Blickfang. Auch die Ehrendamen, die immer wieder im Einsatz stehen.

     

     

     


  • ESAF- Countdown - letzten Arbeiten

    Die letzten Arbeiten vor dem grossen Fest. Wir sprechen mit Landschaftsgärtner, welche den Kreisel an der Allmendstrasse verschönern.


  • ESAF- Countdown - freie Hotelzimmer

    Die Suche nach einem (noch) freien Hotelzimmer in Zug. Gibt es überhaupt noch freie Hotelzimmer? Unser Moderator macht sich auf die Suche


  • ESAF- Countdown - Infrastruktur

    Wir fühlen den Puls beim Infrastrukturchef Walter Lötscher


  • ESAF-Countdown - Technik

    Die grosse Technik im Hintergrund eines solchen Grossanlasses

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Arpad Baranyi wird neuer Glarner Ratsschreiber
Regional

Arpad Baranyi wird neuer Glarner Ratsschreiber

Die Regierung des Kantons Glarus hat den 52-jährigen Juristen Arpad Baranyi zum neuen Ratsschreiber gewählt. Er löst im Juli 2023 den in den Ruhestand tretenden Hansjörg Dürst ab.

Urner und Schwyzer Staatspersonal erhält mehr Lohn
Regional

Urner und Schwyzer Staatspersonal erhält mehr Lohn

Die Lohntüten des Personals der Kantone Uri und Schwyz werden 2023 besser gefüllt. Die Regierungsräte der beiden Kantone haben beschlossen, angesichts der Teuerung von 3,0 Prozent die Löhne zu erhöhen.

NHL-Coach Julien für zehn Tage zurück bei Ambri-Piotta
Sport

NHL-Coach Julien für zehn Tage zurück bei Ambri-Piotta

Ambri-Piotta greift in der sportlichen Krise auf externe Hilfe zurück: Aus Kanada kehrt Claude Julien zurück.

Aldi Suisse beschliesst generelle Lohnerhöhung um 1 Prozent
Wirtschaft

Aldi Suisse beschliesst generelle Lohnerhöhung um 1 Prozent

Der Detailhändler Aldi Suisse erhöht den Lohn aller Mitarbeitenden im kommenden Jahr um 1 Prozent. Zudem erhalten die Angestellten von Aldi einen Einkaufsgutschein in Höhe von 500 Franken und eine Einmalzahlung