Esther Bührer (SP): Schaffhausens erste Ständerätin verstorben


Roman Spirig
Schweiz / 13.08.20 10:53

Esther Bührer (SP), Schaffhausens erste Ständerätin, ist mit 94 Jahren verstorben. Während zwölf Jahren, von 1979 bis 1991, vertrat sie den Kanton im Stöckli.

Esther Bührer (SP): Schaffhausens erste Ständerätin verstorben (Foto: KEYSTONE / STR)
Esther Bührer (SP): Schaffhausens erste Ständerätin verstorben (Foto: KEYSTONE / STR)

Das Engagement der Sozialdemokratin galt vor allem der Umwelt, den sozialen Einrichtungen des Staates und den Anliegen der Frauen, wie die SP Kanton und Stadt Schaffhausen am Donnerstag mitteilte.

Weil sie nie den Humor verloren habe, sei sie - trotz ihrer Beharrlichkeit - auch bei ihren Gegnern beliebt gewesen. Wir werden Esther Bührer als populäre, integre und mutige Politikerin in dankbarer Erinnerung behalten.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Katalonien: Tausende demonstrieren nach Absetzung des Regierungschefs
International

Katalonien: Tausende demonstrieren nach Absetzung des Regierungschefs

Tausende Menschen haben am späten Montagabend in ganz Katalonien gegen die Absetzung ihres Regierungschefs Quim Torra durch die spanische Justiz protestiert.

Grossbritannien: Erstmals mehr als 7000 neue Corona-Fälle an einem Tag
International

Grossbritannien: Erstmals mehr als 7000 neue Corona-Fälle an einem Tag

In Grossbritannien sind am Dienstag zum ersten Mal seit Beginn der Pandemie mehr als 7000 neue Corona-Fälle gezählt worden. Insgesamt gab es 7142 Neuinfektionen, wie die zuständige Regierungsbehörde mitteilte. Zudem verdoppelte sich die Zahl der neuen Todesfälle innerhalb einer Woche: Lag die Zahl der Todesfälle mit einer Corona-Infektion in der vergangenen Woche noch bei 37 Fällen an einem Tag, waren es am Dienstag 71 Todesfälle. Auch die Zahl der Corona-Patienten in Krankenhäusern stieg merklich an.

Kein Spengler Cup in diesem Jahr
Sport

Kein Spengler Cup in diesem Jahr

Die Corona-Pandemie zwingt auch die Organisatoren des Spengler Cups in die Knie. Das Traditionsturnier in der Altjahreswoche in Davos ist abgesagt.

Titel
International

Titel "Opernhaus des Jahres" geht an Genf und Frankfurt

Das Grand Théâtre de Genève und die Oper Frankfurt teilen sich den Titel "Opernhaus des Jahres" für die Spielzeit 2019/20. Und der Schweizer Titus Engel wurde zum "Dirigenten des Jahres" gekürt, zusammen mit Kirill Petrenko.