Etappensieg für van Aert - Zahlreiche Favoriten verlieren Zeit


Roman Spirig
Sport / 15.07.19 19:57

Die 10. Etappe der Tour de France von Saint-Flour nach Albi endete mit dem erwarteten Sprint und dem Sieg des belgischen Multitalents Wout van Aert. Im Finale des 217,5 Kilometer langen Teilstücks sorgte der Wind aber für eine Zersplitterung des Feldes.

Etappensieg für van Aert - Zahlreiche Favoriten verlieren Zeit (Foto: KEYSTONE / AP / Thibault Camus)
Etappensieg für van Aert - Zahlreiche Favoriten verlieren Zeit (Foto: KEYSTONE / AP / Thibault Camus)

Zahlreiche Anwärter auf einen Spitzenrang in der Gesamtwertung verloren Zeit, unter ihnen der bisherige Gesamtzweite Thibaut Pinot sowie Richie Porte und Jakob Fuglsang.

In der Gesamtwertung führt der Franzose Julian Alaphilippe nun 1:12 Minuten vor Geraint Thomas und 1:16 vor dessen Teamkollegen Egan Bernal.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Federer:
Sport

Federer: "Ich muss vorsichtig bleiben"

Nach gut zwei monatiger Wettkampfpause, mehreren Showkämpfen sowie Diskussionen über Klimaschutz, Buschbrände und Luftqualität kehrte für Roger Federer heute Montag am Australian Open in Melbourne mit dem Dreisatzsieg gegen Steve Johnson die Normalität wieder ein.

Ohne Führerausweis oder berauscht: Schwyzer Polizei stoppt vier Autofahrer
Regional

Ohne Führerausweis oder berauscht: Schwyzer Polizei stoppt vier Autofahrer

Die Schwyzer Kantonspolizei hat am Sonntag vier Autofahrer ertappt, die ohne gültige Führerausweise einen Wagen lenkten oder in einem nicht fahrtüchtigen Zustand. Die vier Männer im Alter von 37 bis 51 Jahren müssen sich nun vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

Bencic besteht ersten Test in Melbourne
Sport

Bencic besteht ersten Test in Melbourne

Belinda Bencic hat den ersten Test am Australian Open in Melbourne bestanden. Die Ostschweizerin zieht dank einem 6:3, 7:5 gegen die Slowakin Anna Karolina Schmiedlova in die 2. Runde ein.

Wichtige Wendepunkte für einen ausreichenden Klimaschutz
International

Wichtige Wendepunkte für einen ausreichenden Klimaschutz

Auf jedem Produkt sollten Angaben zum CO2-Ausstoss stehen. Mehr Geld müsste in alternative Energien fliessen und Klimaschutz eine soziale Norm werden. Forscher zeigen Wege für einen echten Wandel beim Klimaschutz.