Euroairport: Luftpost aus Brasilien mit Kokain getränkt


News Redaktion
Schweiz / 02.07.20 11:09

Auf dem Flughafen Basel-Mülhausen sind Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) auf ungewöhnliche Post gestossen: Eine Sendung aus Brasilien enthielt ein Schriftstück, das mit Kokain getränkt war.

Auf dem Flughafen Basel-Mülhausen stellten Zöllner ein mit Kokain getränktes Schriftstück aus Brasilien sicher. Das Bild zeigt einen  Drogendetektor auf dem Euroairport. (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Auf dem Flughafen Basel-Mülhausen stellten Zöllner ein mit Kokain getränktes Schriftstück aus Brasilien sicher. Das Bild zeigt einen Drogendetektor auf dem Euroairport. (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Das Schriftstück einer brasilianischen Firma bestand aus rund 30 Blättern. Weil sich das Papier schwerer anfühlte als normal, nahmen die Zöllner einen Drogenschnelltest vor. Dieser ergab, dass die Unterlagen mehr als 270 Gramm Kokain enthielten, wie die EZV am Donnerstag mitteilte. Die Drogen waren in einer Flüssigkeit aufgelöst und die Blätter damit getränkt worden.

Die Zöllner stellten die Luftpost-Sendung sicher. Sie wurde jenem, Polizeikorps zugestellt, das für die Empfängeradresse zuständig ist.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Luzerner Nachtclubs und Kulturbetriebe fordern Planungssicherheit
Regional

Luzerner Nachtclubs und Kulturbetriebe fordern Planungssicherheit

Die IG Kultur Luzern hat in Zusammenarbeit mit Safer Clubbing Luzern einen Forderungskatalog erstellt, welcher die Existenzen von Kultur- und Barbetrieben in der Pandemie schützen soll. Sie befürchten den Kollaps der Nachtkultur.

Zahl der Toten in Beirut steigt nach Explosion auf 165
International

Zahl der Toten in Beirut steigt nach Explosion auf 165

Eine Woche nach der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut ist die Zahl der Toten auf 165 gestiegen. Etwa 20 Menschen würden weiterhin vermisst, teilte Libanons Gesundheitsministerium am Dienstag mit.

Vier Personen im Spital nach Küchenbrand in Siebnen 
Regional

Vier Personen im Spital nach Küchenbrand in Siebnen 

In der Nacht auf Donnerstag ist in einer Küche eines Mehrfamilienhauses in Siebnen SZ ein Brand ausgebrochen. Vier Personen mussten hospitalisiert werden. Die Rettungskräfte waren mit einem Grossaufgebot vor Ort, um das Feuer zu löschen und um sich um die rund 40 Hausbewohner zu kümmern.

Trump - USA sichern sich 100 Millionen Dosen von Moderna-Impfstoff
Wirtschaft

Trump - USA sichern sich 100 Millionen Dosen von Moderna-Impfstoff

Die USA haben eine Vereinbarung mit dem Biotechkonzern Moderna zum Erwerb von 100 Millionen Dosen eines potenziellen Coronavirus-Impfstoffs geschlossen. Dies teilten US-Präsident Donald Trump am Dienstag in Washington auf einer Pressekonferenz sowie das Pentagon mit.