Europäischer Flughafenverband rechnet erst 2025 mit voller Erholung


News Redaktion
Wirtschaft / 25.10.21 14:30

Der Flughafenverband ACI Europe rechnet erst in vier Jahren, also 2025, mit einer vollständigen Erholung des Flugverkehrs vom Corona-Einbruch.

Erholung des Flugverkehrs in Europa dürfte auf sich warten lassen (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/DPA/VASCO GARCIA)
Erholung des Flugverkehrs in Europa dürfte auf sich warten lassen (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/DPA/VASCO GARCIA)

Auch im kommenden Jahr werde das Passagieraufkommen in Europa wohl noch rund ein Drittel unter dem Niveau von 2019, also vor der Corona-Pandemie, liegen, berichtete der Verband am Montag in Genf. Dort beginnt am Dienstag das Jahrestreffen des Verbandes.

In diesem Jahr waren es nach Angaben des ACI bis Ende September minus 62 Prozent, das heisst, es flogen 1,26 Milliarden Passagiere weniger als im gleichen Zeitraum 2019. Es dauert noch lange, bis ein uneingeschränkter weltweiter Reiseverkehr wieder hergestellt ist, sagte ACI-Generaldirektor Olivier Jankovec. Viel hänge vom Fortgang der Impfungen und der Entwicklung des Virus ab.

In den EU-Ländern sowie Grossbritannien, Norwegen, Island und der Schweiz sei die Entwicklung besonders schleppend, mit minus 69 Prozent der Passagiere bis Ende September, verglichen mit dem gleichen Zeitraum 2019. An den anderen europäischen Flughäfen sei die Erholung deutlich bessergewesen, mit minus 34 Prozent gegenüber 2019.

Der Verband hat mehr als 500 Flughäfen aus 55 Ländern als Mitglieder und repräsentiert nach eigenen Angaben 90 Prozent des kommerziellen Luftverkehrs in Europa.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Senioren plündern Kondolenz-Urnen und Opferstöcke
Schweiz

Zwei Senioren plündern Kondolenz-Urnen und Opferstöcke

Die Freiburger Kantonspolizei hat zwei Personen auf frischer Tat ertappt, wie sie in der Totenkapelle von Heitenried einen Diebstahl begingen. In der Region kam es in jüngster Zeit verschiedentlich zu solchen Vorfällen.

Gäste verlassen eingeschneiten Pub -
International

Gäste verlassen eingeschneiten Pub - "Party mit vielen Freunden"

Nach drei Nächten in einem eingeschneiten Pub in Nordengland haben die rund 60 Gäste ihr unfreiwilliges Quartier wieder verlassen.

Jan Henric Bogen neuer Direktor am Theater St. Gallen
Schweiz

Jan Henric Bogen neuer Direktor am Theater St. Gallen

Der St. Galler Operndirektor Jan Henric Bogen übernimmt ab der Spielzeit 2023/2024 die Gesamtleitung des Vierspartenhauses. Der Verwaltungsrat hat den 38-jährigen Deutschen an seiner Sitzung vom Montag zum neuen Direktor von Konzert und Theater St. Gallen gewählt.

Glarner FDP-Mann Thomas Hefti ist neuer Ständeratspräsident
Schweiz

Glarner FDP-Mann Thomas Hefti ist neuer Ständeratspräsident

Thomas Hefti ist neuer Ständeratspräsident. Die kleine Kammer wählte den 62-jährigen Glarner und FDP-Politiker am Montag mit 44 von 45 gültigen Stimmen. Hefti folgt auf den Schwyzer SVP-Mann Alex Kuprecht. Bereits Heftis Vater war Ständeratspräsident.