Reussdamm in Hünenberg ZG dürfte Wassermassen standhalten


News Redaktion
Regional / 14.07.21 10:02

Der Reussdamm in Hünenberg ZG scheint doch stabiler zu sein als befürchtet. Trotzdem wird er überwacht, wie der Führungsstab des Kantons Zug am Mittwoch mitteilte.

Einige Kilometer unterhalb von Hünenberg ZG, im aargauischen Mühlau, ist die Reuss über das Ufer getreten. (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
Einige Kilometer unterhalb von Hünenberg ZG, im aargauischen Mühlau, ist die Reuss über das Ufer getreten. (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Am Morgen hatte der Führungsstab noch befürchtet, dass der Reussdamm in Hünenberg brechen könnte und die Anwohnerinnen und Anwohner in der Reussebene evakuiert werden müssen. Am Abend gab der Führungsstab nach einer geologischen Untersuchung Entwarnung.

Gemäss der Untersuchung sollte der Damm den prognostizierten Wassermassen standhalten, teilte der Führungsstab mit. Dennoch werde er rund um die Uhr überwacht. Sollte sich zeigen, dass die Wassermassen zu einem Problem werden könnten, werde der Dammfuss stabilisiert.

Auch andere Gemeinden des Kantons Zug sind von Hochwasser und Hangrutschungen bedroht oder betroffen. In Oberägeri ZG ist so nach nach einem Hangrutsch vom Dienstagabend der Bewohner einer bedrohten Liegenschaft evakuiert worden. Die Lage bleibe angesichts der zu erwartenden Regenfälle angespannt, teilte der Führungsstab mit.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ungewöhnliche Vermisstmeldung:
Schweiz

Ungewöhnliche Vermisstmeldung: "Wem gehört diese Schlange?"

Mit einer nicht alltäglichen Vermisstmeldung ist am Samstag die Stadtpolizei Winterthur aufgefallen: "Wer weiss, wem diese Schlange gehört?" fragte die Stapo auf Twitter. Gesucht wird nach dem Besitzer oder der Besitzerin eine Regenbogenboa.

Edi Rama zum dritten Mal in Folge Regierungschef in Albanien
International

Edi Rama zum dritten Mal in Folge Regierungschef in Albanien

Das Parlament in Tirana hat den Chef der Sozialistischen Partei (PS), Edi Rama, zum dritten Mal in Folge zum Ministerpräsidenten Albaniens gewählt.

Algerien trauert um verstorbenen Staatschef Bouteflika
International

Algerien trauert um verstorbenen Staatschef Bouteflika

Algerien trauert um seinen früheren Staatschef Abdelaziz Bouteflika nach dessen Tod im Alter von 84 Jahren. Der langjährige Präsident starb am Freitagabend nach schwerer Krankheit, wie die Staatsagentur APS berichtete.

Algeriens Ex-Präsident Bouteflika stirbt mit 84 Jahren
International

Algeriens Ex-Präsident Bouteflika stirbt mit 84 Jahren

Algeriens früherer Staatschef Abdelaziz Bouteflika ist nach schwerer Krankheit im Alter von 84 Jahren gestorben.