Ex-Filmmogul Weinstein schreibt an Freunde: "Ein Höllenjahr"


Roman Spirig
International / 06.12.18 17:25

US-Filmproduzent Harvey Weinstein, der wegen Vergewaltigungsvorwürfen vor Gericht steht, hat mehrere Freunde kontaktiert und um Unterstützung gebeten. "Ich hatte ein Höllenjahr ... den schlimmsten Alptraum meines Lebens", schrieb Weinstein in einer Mail.

Ex-Filmmogul Weinstein schreibt an Freunde: Ein Höllenjahr  (Foto: KEYSTONE / AP / SETH WENIG)
Ex-Filmmogul Weinstein schreibt an Freunde: Ein Höllenjahr (Foto: KEYSTONE / AP / SETH WENIG)

Das Promi-Portal "TMZ.com" zitierte am Mittwoch aus der Nachricht. Ein Sprecher Weinsteins bestätigte CNN die Echtheit. Der gestürzte Hollywood-Mogul bittet die Empfänger der Mail, sich mitgeschickte Artikel durchzulesen, in der offenbar die Ermittlungen in seinem Fall in Frage gestellt werden. "Ich wünschte, ich müsste nicht darum bitten. Aber Danke für eure Zeit."

Er wolle erreichen, dass seine Freunde "sich die Geschichten und ihren Ursprung anschauen und dann genau prüfen, was sie in der Öffentlichkeit hören und gehört haben", erklärte eine Sprecherin von Weinsteins Anwalt dem Sender CNN. Nähere Angaben zu dem Inhalt der Artikel machte sie nicht.

Dutzende Frauen werfen Weinstein sexuelle Vergehen vor, darunter auch namhafte Schauspielerinnen. In New York ist er wegen Vergewaltigung angeklagt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Er
Schweiz

Er "trampt" wieder in die Schweiz: US-Präsident Trump nimmt am WEF 2019 teil

US-Präsident Donald Trump nimmt im Januar 2019 erneut am World Economic Forum (WEF) in Davos teil. Dies gab Trumps Sprecherin Sarah Huckabee Sanders am Dienstag in Washington bekannt.

Ibrahimovic bleibt bei LA Galaxy
Sport

Ibrahimovic bleibt bei LA Galaxy

Zlatan Ibrahimovic unterschrieb bei LA Galaxy in der amerikanischen Major League Soccer einen Vertrag für die Spielzeit 2019. In der vergangenen Saison war der Schwede als Neuling des Jahres ausgezeichnet worden, er stand in der Top-Elf der Liga und erzielte das Tor des Jahres. Insgesamt gelangen dem Exzentriker 20 Treffer. Im vergangenen Monat hatte es Spekulationen um eine Rückkehr des 37-Jährigen zur AC Milan gegeben.

Olympiasieger Sandro Viletta hat entschieden: Am Ende blieb nur der Rücktritt
Sport

Olympiasieger Sandro Viletta hat entschieden: Am Ende blieb nur der Rücktritt

Sandro Viletta hat im Alter von bald 33 Jahren den Rücktritt erklärt. Der durch Verletzungen immer wieder zurückgeworfene Kombinations-Olympiasieger von 2014 fühlt sich nicht mehr bereit, das für den Erfolg notwendige Risiko einzugehen.

Britische Regierung beschleunigt Brexit-Vorbereitung für
International

Britische Regierung beschleunigt Brexit-Vorbereitung für "No Deal"

Gut hundert Tage vor dem Austritt Grossbritanniens aus der EU treiben London und Brüssel ihre Notfallplanungen voran. Das britische Kabinett hat am Dienstag in London in seiner letzten Sitzung in diesem Jahr beschlossen, die Planung für einen ungeregelten Brexit zur "Priorität" zu machen.