Ex-Sonderermittler Mueller: Stone bleibt verurteilter Verbrecher


News Redaktion
International / 12.07.20 12:04

Der frühere FBI-Sonderermittler Robert Mueller hat seine Untersuchungen in der Russland-Affäre und die strafrechtliche Verfolgung des nun von der Haft verschonten Trump-Vertrauten Roger Stone verteidigt. Stone sei rechtmässig verurteilt worden.

Bleibt ein verurteilter Verbrecher trotz Haftverschonung: Roger Stone, Vertrauter und Ex-Berater von US-Präsident Donald Trump, hier beim Betreten des Gerichts in Washington im November. (FOTO: KEYSTONE/EPA/SAM CORUM)
Bleibt ein verurteilter Verbrecher trotz Haftverschonung: Roger Stone, Vertrauter und Ex-Berater von US-Präsident Donald Trump, hier beim Betreten des Gerichts in Washington im November. (FOTO: KEYSTONE/EPA/SAM CORUM)

Er fühle sich gezwungen, auf Behauptungen zu reagieren, dass die Ermittlungen unrechtmässig und Stone ein Opfer seines Büros gewesen sei, schrieb Mueller in einem Gastbeitrag der Washington Post (Samstag). US-Präsident Donald Trump hatte seinem in der Russland-Affäre verurteilten Vertrauten Stone wenige Tage vor dessen Haftantrittstermin am Freitag die Gefängnisstrafe erlassen.

Stone wurde strafrechtlich verfolgt und verurteilt, weil er Bundesverbrechen begangen hatte. Er bleibt ein verurteilter Verbrecher, und das zu Recht, schrieb Mueller. Der frühere FBI-Chef äusserte sich damit erstmals seit einer Anhörung vor dem US-Kongress im Juli 2019 zu der Untersuchung. Diese sei von grösster Bedeutung gewesen, denn Russlands Aktionen hätten eine Bedrohung der Demokratie in den USA dargestellt.

Jede Entscheidung in Stones Fall sei ausschliesslich auf der Grundlage von Fakten gefallen. Die Frauen und Männer, die für diese Ermittlungen und Strafverfolgungsmassnahmen zuständig waren, haben mit höchster Integrität gehandelt. Gegenteilige Behauptungen sind falsch, sagte Mueller.

Mueller hatte Vorwürfe zu illegalen Beziehungen zwischen dem Trump-Wahlkampfteam - mit dem auch Stone zusammenarbeitete - und Vertretern Russlands untersucht. In der im Frühjahr vergangenen Jahres abgeschlossenen Untersuchung fand Mueller keine Belege dafür, dass es vor der Wahl 2016 Geheimabsprachen zwischen dem Trump-Wahlkampfteam und Vertretern Russlands gegeben habe. Eine Behinderung der Ermittlungen der Justiz durch Trump schloss Mueller in seinem Bericht nicht aus. Stone (67) war im Februar wegen Vergehen im Zusammenhang mit der Affäre zu einer Haftstrafe von mehr als drei Jahren verurteilt worden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweiz passt Reisehinweise  für USA nach Stürmung des Kapitols an
Schweiz

Schweiz passt Reisehinweise für USA nach Stürmung des Kapitols an

Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) hat die Reisehinweise für die USA nach der Stürmung des Kapitols und vor dem Präsidentenwechsel angepasst.

Grosser Baum wegen Schneelast in St. Galler Stadtpark umgestürzt
Schweiz

Grosser Baum wegen Schneelast in St. Galler Stadtpark umgestürzt

Ein Baum ist am Sonntagnachmittag unter der Schneelast im St. Galler Stadtpark umgestürzt. Verletzt wurde dabei niemand. Die Polizei sperrte den Stadtpark aus Sicherheitsgründen ab.

Kremlgegner Nawalny aus Berlin abgeflogen - Festnahme in Moskau droht
International

Kremlgegner Nawalny aus Berlin abgeflogen - Festnahme in Moskau droht

Fünf Monate nach seiner Vergiftung hat der Kremlkritiker Alexej Nawalny seine Heimreise von Deutschland nach Russland angetreten. Das Flugzeug der russischen Gesellschaft Pobeda hob am Nachmittag vom Berliner Flughafen BER ab. Die Maschine mit der Nummer DP 936 sollte um 17.20 Uhr MEZ (19.20 Uhr Ortszeit) am Moskauer Flughafen Wnukowo landen. Der 44-Jährige wird unter anderem von seiner Ehefrau Julia Nawalnaja und seinen Mitarbeitern begleitet, wie auf einen Foto in den sozialen Netzwerken zu sehen war.

Peterhansel gewinnt zum 14. Mal die Rallye Dakar
Sport

Peterhansel gewinnt zum 14. Mal die Rallye Dakar

Stéphane Peterhansel gewinnt zum 14. Mal die Rallye Dakar. Der 55-jährige Franzose bringt in der Schlussetappe in Saudi-Arabien seinen komfortablen Vorsprung sicher ins Ziel.