Faherflucht in Baar: Velofahrerin von Auto angefahren


Roman Spirig
Regional / 12.06.18 15:15

Eine Autofahrerin oder ein Autofahrer hat heute in Baar eine 69-jährige Velofahrerin angefahren und leicht verletzt. Der oder die Unfallverursachende fuhr anschliessend davon, ohne sich um die Verletzte zu kümmern.

Der Unfall passierte kurz nach 9 Uhr, als die Frau auf der Oberneuhofstrasse in Richtung Altgasse fuhr, wie die Zuger Polizei mitteilte. Als sie beim leichten Anstieg bei der S-Bahnhaltestelle Neufeld vom Velo steigen wollte, wurde sie von hinten von einem Fahrzeug touchiert. Sie stürzte zu Boden, verletzte sich leicht und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

(sda / Central Redaktion)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

SP und Grüne verlassen aus Protest gegen ungarische Regierung Saal! SVP-Rösti gratuliert Ungarn zur Schliessung der Grenze
Schweiz

SP und Grüne verlassen aus Protest gegen ungarische Regierung Saal! SVP-Rösti gratuliert Ungarn zur Schliessung der Grenze

Aus Protest gegen die ungarische Regierung hat heute ein Grossteil der SP und der Grünen den Nationalratssaal verlassen, als der ungarische Parlamentspräsident begrüsst wurde. SVP-Präsident Rösti dagegen lobte das Vorgehen Ungarns an der Grenze.

Lastwagen mit 25 Kubikmeter Gülle umgekippt
Regional

Lastwagen mit 25 Kubikmeter Gülle umgekippt

Auf einem Feldweg in Moosleerau im aargauischen Suhrental ist ein mit Gülle beladener Anhängerzug umgekippt. Der 41-jährige Fahrer blieb unverletzt. Die Feuerwehr verhinderte eine grössere Gewässerverschmutzung.

Der Streit ums Zythus-Areal in Hünenberg: Kritiker und Gemeinde bleiben uneinig
Regional

Der Streit ums Zythus-Areal in Hünenberg: Kritiker und Gemeinde bleiben uneinig

Der Gemeinderat von Hünenberg und die Motionäre, die eine weniger dichte Bebauung des Zythus-Areals fordern, haben sich nicht einigen können. Rechtliche Abklärungen haben laut der Gemeinde gezeigt, dass die Motion wohl rechtswidrig sein dürfte.

Krankenkassen-Streit: SVP-Mehrheit neu gegen Franchisen-Erhöhung um 50 Franken
Schweiz

Krankenkassen-Streit: SVP-Mehrheit neu gegen Franchisen-Erhöhung um 50 Franken

Die Erhöhung der Krankenkassen-Franchise um 50 Franken steht auf der Kippe. Nachdem die Linke sowie Konsumenten- und Rentnerorganisationen bereits ein Referendum angekündigt haben, will nun eine grosse Mehrheit der SVP-Fraktion in der Schlussabstimmung Nein stimmen.