Fahrer tot. Auto stürzt auf Böschung der Lorze


Roman Spirig
Regional / 31.05.19 10:45

Ein Autofahrer ist mit seinem Wagen in Baar ZG von der Strasse abgekommen und mehrere Meter tief auf die Uferböschung der Lorze gestürzt. Er starb noch am Unfallort.

Fahrer tot. Auto stürzt auf Böschung der Lorze (Foto: KEYSTONE /  / )
Fahrer tot. Auto stürzt auf Böschung der Lorze

Der Unfall ereignete sich am Donnerstag kurz vor 21.15 Uhr auf der A4a von Steinhausen Richtung Baar, wie die Zuger Polizei am Freitag mitteilte. Der 58-jähriger Lenker verliess die Autobahn bei der Ausfahrt Baar und fuhr auf der rechten Fahrspur in Richtung Zug Zentrum.

Der Automobilist kam in einer leichten Rechtskurve von der Fahrbahn ab, durchbrach ein Geländer und stürzte mehrere Meter in die Tiefe. Das Auto kam seitlich liegend an der Uferböschung der Lorze zum Stillstand.

Der Mann wurde im Auto eingeklemmt und musste von der Stützpunktfeuerwehr Zug geborgen werden. Er erlag jedoch noch auf der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Die Unfallursache ist noch nicht geklärt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Die Urner Wälder leiden
Regional

Die Urner Wälder leiden

Im Kanton Uri sind so viele Bäume beschädigt wie seit vielen Jahren nicht mehr. Hitze, Stürme und vor allem Borkenkäfer machen den Wäldern ernsthaft zu schaffen.

Bauernaufmarsch auf dem Bundesplatz
Schweiz

Bauernaufmarsch auf dem Bundesplatz

Kühe auf der Kornhausbrücke, Treichler vor dem Bundeshaus: Mit der traditionellen Sichlete auf dem Bundesplatz haben die Berner Bauern heute auf sich aufmerksam gemacht. Höhepunkt der Sichlete in Bern ist jeweils der Alpabzug einer Bauernfamilie.

Schwyzer Kantonsrat will tiefere Einkommen entlasten
Regional

Schwyzer Kantonsrat will tiefere Einkommen entlasten

Der Schwyzer Kantonsrat hat am Mittwoch ein Postulat als erheblich erklärt, das höhere Sozialabzüge für Familien mit Kindern und für Rentner verlangt. Eine Initiative mit der gleichen Forderung ist im Kanton noch hängig.

Luzerner Parlament will keinen Steuerabzug für Solaranlagen und Co.
Regional

Luzerner Parlament will keinen Steuerabzug für Solaranlagen und Co.

Wer im Kanton Luzern in Solaranlagen oder energetische Gebäudesanierungen investiert, kann dies auch künftig nicht von den Steuern abziehen. Der Kantonsrat hat am Montag eine Motion, die das Steuergesetz anpassen wollte, abgelehnt.