"Falscher Polizist" in Wittenbach festgenommen


News Redaktion
Schweiz / 13.01.22 17:04

In Wittenbach SG ist am Mittwoch ein 24-jähriger Schweizer festgenommen worden. Er soll zu einer Bande gehören, die sich als Polizisten ausgeben und ihren Opfern - meistens Seniorinnen und Senioren - Bargeld oder Schmuck abnehmen wollen.

Falsche Polizisten suchen gezielt nach Seniorinnen und Senioren, die sie um Bargeld oder Schmuck erleichtern wollen. (FOTO: )
Falsche Polizisten suchen gezielt nach Seniorinnen und Senioren, die sie um Bargeld oder Schmuck erleichtern wollen. (FOTO: )

Innerhalb von 24 Stunden seien zwölf Meldungen von Betrugsversuchen mit der Masche der falschen Polizisten eingegangen, teilte die St. Galler Polizei am Donnerstag mit. Niemand sei aber auf den Trick hereingefallen.

Ein 68-jähriger Mann alarmierte rechtzeitig die Polizei. Deshalb konnte an der Bruggwaldstrasse ein 24-jähriger Schweizer festgenommen werden. Der Mann war am Wohnort des potentiellen Opfers erschienen und sollte dort Wertgegenstände abholen. Nun laufen Ermittlungen nach den Drahtziehern hinter dem Betrugsmanöver.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zefal-Veloflaschen für Kinder wegen Erstickungsgefahr zurückgerufen
Schweiz

Zefal-Veloflaschen für Kinder wegen Erstickungsgefahr zurückgerufen

Die Firma Zefal ruft Fahrradflaschen für Kinder, die zwischen Januar 2017 und Januar 2022 verkauft wurden, wegen Erstickungsgefahr zurück. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich das Push-Pull-Ventil löse.

Luzerner Polizei verzeigt Autofahrer mit vereisten Scheiben
Regional

Luzerner Polizei verzeigt Autofahrer mit vereisten Scheiben

Die Luzerner Polizei hat am Dienstagmorgen in Luzern und Adligenswil zwei Autofahrer angehalten, die beim Fensterputzen nur halbe Arbeit geleistet hatten. Wegen der vereisten Front- und Seitenscheiben war ihre Sicht eingeschränkt, sie müssen mit einer Busse oder gar einer Geldstrafe rechnen.

Gericht verhängt Geldstrafe für Zemmour wegen Aussagen über Migranten
International

Gericht verhängt Geldstrafe für Zemmour wegen Aussagen über Migranten

Der extrem rechte französische Präsidentschaftskandidat Éric Zemmour ist wegen Mittäterschaft zur Volksverhetzung zu 10 000 Euro Bussgeld verurteilt worden.

Auto fährt in Beromünster LU in leeren Linienbus
Regional

Auto fährt in Beromünster LU in leeren Linienbus

Bei einem Unfall in Beromünster, an dem zwei Personenwagen und ein Linienbus beteiligt waren, sind am Montag die beiden Autofahrerinnen leicht verletzt worden. Im Bus befanden sich keine Passagiere, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte.