FCL-Torflaute weitet sich aus: Luzern trifft auch gegen Thun nicht


Roman Spirig
Sport / 11.08.19 18:04

Der FC Luzern blieb in der Super League ein drittes Mal in Folge ohne Tor und kassierte eine 0:2-Heimniederlage gegen Thun. Für die Berner war es der erste Sieg in der laufenden Saison.

FCL-Torflaute weitet sich aus: Luzern trifft auch gegen Thun nicht (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
FCL-Torflaute weitet sich aus: Luzern trifft auch gegen Thun nicht (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Auch wenn Thun seinen zweiten Treffer nach einem Konter in den Schlussminuten erzielte, so muss Luzerns Trainer Thomas Häberli die Gründe für die Niederlage in der ersten Halbzeit suchen. Die Innerschweizer spielten nach vorne zögerlich und waren in der Defensive anfällig. Das 1:0 von Nikki Havenaar ist das beste Beispiel für die fehlende Entschlossenheit und Konzentration der Gastgeber in den ersten 45 Minuten: Der Neuzugang aus Wil konnte die Flanke von Matteo Tosetti komplett freistehend aus bester Position mit dem Fuss ins Tor lenken.

Die Luzerner zeigten nach der Pause eine Steigerung. Sie brachten die Thuner Abwehr einige Male durcheinander und kamen zu der einen oder anderen Torchance: Francesco Margiotta kam dem Ausgleich zweimal nahe, Pascal Schürpf scheiterte mit einem Kopfball an Thuns Goalie Guillaume Faivre. Der dritte Treffer in der laufenden Super-League-Saison wollte aber nicht fallen. Seit nunmehr 270 Minuten und dem 2:0 im Startspiel in St. Gallen sind die Luzerner ohne Torerfolg.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nadal von Zverev deklassiert
Sport

Nadal von Zverev deklassiert

Nach Roger Federer am Sonntag verlor auch Rafael Nadal sein Auftaktspiel an den ATP Finals in London. Der Weltranglistenerste unterlag dem Titelverteidiger Alexander Zverev deutlich 2:6, 4:6.

Peter Reber
Events

Peter Reber

Seetalevents.ch präsentiert am Montag, 11. November ein Zusatzkonzert von Peter Reber in der Braui Hochdorf.

Dritthöchste Zahl von Meningitis-Fällen nach Zeckenstichen
Schweiz

Dritthöchste Zahl von Meningitis-Fällen nach Zeckenstichen

In der Schweiz sind bis Ende Oktober 251 Fälle der durch Zecken verursachten Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) gemeldet worden. Das ist nach Angaben des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) der dritthöchste Wert seit dem Jahr 2000.

Kein Schweizer Pass für WEF-Gründer Klaus Schwab
Schweiz

Kein Schweizer Pass für WEF-Gründer Klaus Schwab

Klaus Schwab, Gründer und Vorsitzender des Davoser World Economic Forums (WEF), kann nicht mit der Verleihung des Schweizer Bürgerrechts für seine Verdienste geehrt werden. Es fehlt die Rechtsgrundlage dafür.