FCZ-Fussballerinnen gegen renommierte Gegnerschaft


News Redaktion
Sport / 03.10.22 14:42

Die Fussballerinnen des FC Zürich kennen ihre Gegnerinnen in der Champions League. Sie treffen in einer der vier Gruppen auf Titelverteidiger Lyon, Arsenal und Juventus.

Die Frauen des FC Zürich - hier Victoria Laino - vor Schlagerspielen in der Champions League (FOTO: KEYSTONE/CYRIL ZINGARO)
Die Frauen des FC Zürich - hier Victoria Laino - vor Schlagerspielen in der Champions League (FOTO: KEYSTONE/CYRIL ZINGARO)

Es ist das zweite Mal, dass die Champions League der Frauen mit einer Gruppenphase (und anschliessenden Viertelfinals) ausgetragen wird. Dass die Schweizer Meisterinnen einer Gruppe mit einer renommierten Gegnerschaft zugelost würden, stand praktisch schon vor der Auslosung fest, denn im 16er-Feld sind weitgehend Klubs mit klangvollen Namen vertreten.

In den beiden Spielen gegen Arsenal bekommen es die Zürcherinnen mit den Schweizer Internationalen Lia Wälti und Noëlle Maritz zu tun. Lyon gewann die Champions League 2021/22 mit einem 3:1 im Final gegen Barcelona.

Wegen Terminkollisionen werden die Zürcherinnen ihre Heimspiele in der Gruppenphase in Schaffhausen austragen müssen

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Australiens
Sport

Australiens "neue goldene Generation" fordert Argentinien

In der Weltrangliste der FIFA liegen 35 Plätze zwischen Argentinien (3.) und Australien (38.). Die Südamerikaner gehen als klarer Favorit in das Achtelfinal-Duell.

Mann mit 10 Kilogramm Kokain auf Rastplatz Würenlos AG verhaftet
Schweiz

Mann mit 10 Kilogramm Kokain auf Rastplatz Würenlos AG verhaftet

Die Kantonspolizei Zürich hat am Donnerstagnachmittag einen mutmasslichen Drogenhändler auf dem Rastplatz Würenlos im Aargau bei Dietikon ZH verhaftet. In seinem Auto fanden die Polizisten rund zehn Kilogramm Kokain.

Whistleblower Snowden verteidigt seine russische Staatsbürgerschaft
International

Whistleblower Snowden verteidigt seine russische Staatsbürgerschaft

Der US-Whistleblower Edward Snowden hat die Annahme der russischen Staatsbürgerschaft gegen Kritik verteidigt. "Ich bin in Russland, weil das Weisse Haus mit Absicht meinen Pass annulliert hat, um mich hier festzusetzen", teilte Snowden auf Twitter mit. "Sie haben das diplomatische Flugzeug des Präsidenten von Bolivien runtergeholt, um zu verhindern, dass ich das Land verlasse und behindern bis zum heutigen Tag meine Bewegungsfreiheit."

Fünfter Sieg im fünften Spiel für Goalie Schmid
Sport

Fünfter Sieg im fünften Spiel für Goalie Schmid

Akira Schmid bleibt auf Erfolgskurs. Der 22-jährige Goalie aus dem Emmental steht zum fünftem Mal für die New Jersey Devils im Tor und verlässt das Eis zum fünften Mal als Sieger.