FDP Schweiz steht hinter Pariser Klimaabkommen


Roman Spirig
Schweiz / 22.06.19 15:04

Die FDP-Delegierten stehen zum Pariser Klimaübereinkommen. Die Treibhausgasemissionen sollen somit bis 2050 auf Netto-Null reduziert werden. Die Parteipräsidentenkonferenz empfahl eine schwächere Formulierung, blitzte damit aber ab.

FDP Schweiz steht hinter Pariser Klimaabkommen (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)
FDP Schweiz steht hinter Pariser Klimaabkommen (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)

Man müsse realistisch bleiben, und sehen, dass dieses Ziel unrealistisch sei, sagte ein Delegierter. Ein anderer wies darauf hin, was das für den Alltag bedeuten könne: In England müsse man alle Gasheizungen ersetzen sowie alle Gaskocher. Das führe zu "kriegsähnlichen Zuständen im Alltag".

Die Mehrheit der Delegierten liess sich von diesem Szenario nicht abschrecken. Man wolle jetzt keine "Gummiformulierung", sondern stelle sich auch klar hinter den Bundesrat. Das Ziel sei legitim und wirtschaftlich sinnvoll.

Ein linearer Absenkungspfad, der die Inlandemissionen bis 2050 auf Netto-Null senke, schaffe auch Planbarkeit und helfe, volkswirtschaftliche Risiken und Kosten des Klimawandels zu reduzieren.

158 Delegierte stellten sich schliesslich hinter den Passus im Positionspapier, 145 waren dagegen, 6 enthielten sich.

Das Positionspapier "Freisinnige Umwelt- und Klimapolitik: Liberale Lösungen nahe beim Menschen" wurde aufgrund einer Basisbefragung erstellt und im Mai präsentiert.

An der Delegiertenversammlung in Zürich findet am Samstag die Detailberatung statt. Bisher gab es viel Unterstützung für den grüneren Kurs, für den sich auch Parteipräsidentin Petra Gössi einsetzt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Rotes Kreuz: Zahl der Toten nach Explosion in Beirut steigt auf 100
International

Rotes Kreuz: Zahl der Toten nach Explosion in Beirut steigt auf 100

Nach der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut ist die Zahl der Toten auf mindestens 100 gestiegen. Das libanesische Rote Kreuz meldete am Mittwochmorgen zudem etwa 4000 Verletzte. Die Ermittler suchen weiter nach der Ursache für die gewaltige Detonation in der Hauptstadt des Landes am Mittelmeer. Möglicherweise wurde sie durch eine sehr grosse Menge Ammoniumnitrat ausgelöst, die im dortigen Hafen gelagert worden war. Regierungschef Hassan Diab erklärte den Mittwoch zum Tag der landesweiten Trauer in Gedenken an die Opfer.

Cinema Drive-in, Luzern
Events

Cinema Drive-in, Luzern

Vom 6. bis 29. August kann man auf dem Areal von Aeschbach Chocolatier in Root LU insgesamt 12 Filmhighlights im Cinema Drive-in geniessen.

Detailhandel im ersten Halbjahr trotz Corona mit einem Plus
Wirtschaft

Detailhandel im ersten Halbjahr trotz Corona mit einem Plus

Der Schweizer Detailhandel hat das erste Halbjahr trotz der Corona-Krise insgesamt mit einem klaren Plus abgeschlossen. Besonders die positive Entwicklung der Lebensmittel- und "Nearfood"-Märkte habe geholfen, wie es im GfK Markt Monitor Schweiz vom Mittwoch heisst.

Bucher:
Sport

Bucher: "Nun zählen andere Dinge im Leben"

Am 7. August 2001 krönt André Bucher in Edmonton ein Traumjahr mit WM-Gold über 800 m. Der Luzerner ist bis heute der einzige Schweizer Weltmeister in einer Laufdisziplin.